Tischtennisherren des Kolpingvereins Oberviechtach gewinnen gegen Neunburg vorm Wald mit 5:3
Knapper Sieg im Kreispokal-Endspiel

Rainer Kuplent, Michael Eckl und Oliver Günzler (links) freuten sich über die Qualifikation für den Bezirkspokal. Bild: ttv
Lokales
Oberviechtach
13.12.2014
8
0
Nach den Bambini holten auch die Herren des Kolping-Tischtennisvereins den Pokal nach Oberviechtach. Durch den Sieg im Achtelfinale (5:2 gegen SV Altendorf I) und den 5:0-Erfolg gegen den SV Altendorf III im Viertelfinale qualifizierten sich die Oberviechtacher zum dritten Mal in Folge für die Kreispokalendrunde in Steinberg. Im Halbfinale setzten sich Michael Eckl, Oliver Günzler und Rainer Kuplent mit 5:1 gegen die zweite Mannschaft des TSV Nittenau durch. Im Endspiel wartete mit dem TTC Neunburg vorm Wald kein unbekannter Gegner. Die Oberviechtacher gingen mit 1:0 in Führung. Beim Spielstand von 1:1 und einer 2:0-Satzführung zeigte Michael Eckl Nerven und verlor die anschließenden zwei Sätze. Im Entscheidungssatz fand er zu seiner gewohnten Sicherheit und setzte sich durch. Bei weiteren drei Siegen und zwei Niederlagen gewannen die Oberviechtacher das Pokalfinale mit 5:3. Durch diesen Sieg vertreten sie nun den Landkreis im Bezirkspokal auf Kreisebene.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.