Überraschung für OGO-Mädchen, die auch noch den mit 200 Euro dotierten Fairnesspreis einheimsten
Bilanz zum Ende: Preise und Urkunden

Für zahlreiche Schüler ging ein wahrer Segen an Urkunden und Preisen nieder, mit denen herausragende Wettbewerbserfolge und Leistungen gewürdigt wurden. Bild: lg
Lokales
Oberviechtach
05.08.2015
13
0
Bei der Schulversammlung, die am Ortenburg-Gymnasium nach dem ökumenischen Abschlussgottesdienst stattfand, dankte Schulleiter Günter Jehl für vielfältigen Einsatz während des Schuljahres und aktuell der Schülermitverantwortung für die Ausrichtung des "Tags der Tracht" kurz vor dem Ferienbeginn. Für zahlreiche Schüler ging ein wahrer Segen an Urkunden und Preisen nieder, mit denen von Fachlehrern und Fachbetreuern herausragende Wettbewerbserfolge und Leistungen während des Schuljahrs gewürdigt wurden.

Eine Überraschung gab es für die OGO-Mädchen, die Bayerischer Handballmeister geworden waren, als ihnen der Bezirksvorsitzende Werner Guzik zusammen mit Alexander Landgraf auch noch den mit 200 Euro dotierten Fairnesspreis überreichte, worüber sich natürlich auch ihr Betreuer Michael Teplitzky gewaltig freute. Urkunden gab es aber auch noch für die Teilnehmer des Geschichtswettbewerbs "Die Deutschen und ihre östlichen Nachbarn" sowie für die "Netzgänger" im Profilfach Medienkunde, denen Studienrat Stefan Obendorfer Zertifikate der Uni Bamberg aushändigen konnte. Geehrt wurden aber auch die Asse in Mathematik, allen voran Lars Greger (Bundeswettbewerb Mathematik), die beim internationalen Känguru-Wettbewerb weite Sprünge gemacht hatten, und die hervorragenden Fremdsprachler, die sowohl beim Vorlesewettbewerb in Englisch als auch bei der Erlangung der DELF-Zertifikate in Französisch sowie beim Fremdsprachenwettbewerb in Latein glänzten. Lisa Pauli und Thomas Stangl durften sich über einen zweiten Landespreis freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.