VdK-Leitspruch "Zukunft braucht Menschlichkeit"
Von Pflege bis Rente

Siegfried Pöll, der Kreisverbandsvorsitzende des VdK, stellte die aktuelle Sozialpolitik vor. Bild: weu
Lokales
Oberviechtach
06.03.2015
5
0
Unter dem VdK-Leitspruch "Zukunft braucht Menschlichkeit" stellte der VdK-Kreisvorsitzende Siegfried Pöll die aktuelle Sozialpolitik vor. "Der VdK, der bundesweit 1,7 Millionen Mitglieder zählt, ist in ein höchst spannendes Jahr gestartet", sagte er und belegte dies mit einem grandiosen Mitgliederzuwachs von 70 Prozent seit dem Jahr 2000.

Die Hauptaufgabe besteht in der Unterstützung der Mitglieder, alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen, um gegen soziale Ungerechtigkeit vorzugehen. Als Beispiel für die Arbeit des VdK nannte Pöll die bundesweite Kampagne "Große Pflegereform jetzt!", die wesentliche Leistungsverbesserungen hervorbrachte. Die Arbeit in Pflegeheimen sei geprägt von der Überlastung der Pflegekräfte und niedrigen Gehältern. Auch hier zeige der Verband die Missstände auf.

Nachbesserungsbedarf gebe es auch beim Rentenpaket. Die Barrierefreiheit für Behinderte gelte es weiter zu verfolgen und durchzusetzen. "Ich freue mich darauf, gemeinsam die Herausforderungen der kommenden Monate im Sinne der Solidarität und der Gerechtigkeit anzugehen", schloss Siegfried Pöll seine Ausführungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.