Verlockende Goldpfade

Die Wohnmobil-Sanitärstation beim Freibad schreibt eine Erfolgsgeschichte. Jährlich etwa 500 Wohnmobilisten aus den verschiedensten Ländern genießen die Stellplätze gleich neben dem Freibad. Bild: weu
Lokales
Oberviechtach
12.04.2015
1
0

Für die Tourismusbranche liegt das Gold auf dem Weg: Wandern und Radfahren ist bei Urlaubern besonders beliebt. Vor allem eine Route trifft den Nerv der Gäste.

"Das Oberviechtacher Land profitiert stark von langjährigen Urlaubsgästen. Aber auch die Tagestouristen stellen einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar", bemerkte Bürgermeister Heinz Weigl in einem ausführlichen Bericht, den Sigrid Breitschafter von der Tourist-Info für die Sitzung "Jugend, Kultur, Sport und Tourismus" zusammengestellt hatte.

Gut vernetzt

Jeder Gast gebe im Schnitt 75 Euro pro Tag aus, wobei es eine starke Erwartungshaltung in Bezug auf Qualität gebe. Die neue Internetseite (www.oberviechtach.de) werde ständig ergänzt und weiter ausgebaut. 11 500 Besucher würden sich monatlich auf diese Art informieren. Großer Dank gelte den Bürgern, die sich ehrenamtlich für das touristische Angebot engagieren. Als neue Gästeführerin hat sich Johanna Fuchs aus Pullenried bereit erklärt, geführte Wanderungen zu übernehmen und die Heimat in Wanderstiefeln von der schönsten Seite zu präsentieren. "Wandern ist in. Das Oberviechtacher Land ist eine herrliche Wanderregion und bietet ein ganzes Netz an Wanderwegen", betonte Weigl. Die beliebte Wanderkarte "Brückenland Bayern-Böhmen" enthalte Tipps über das vielfältige Wanderangebot sowie den Goldsteig. Auch auf der städtischen Homepage seien alle Wandertouren dargestellt. Als "touristisches Aushängeschild" bezeichnete der Bürgermeister die Goldwanderungen mit Ludwig Berger und Erhard Wagner. Von April bis Oktober 2014 gab es 34 Goldwanderungen mit 622 Teilnehmern.

500 Wohnmobile

Der Radtourismus sei weiter auf der Erfolgsspur, wobei der Bayerisch-Böhmische Freundschaftsradweg sehr beliebt ist, da er die Region an viele weitere Radwege anbindet. Auch die Wohnmobil-Sanitärstation beim Freibad schreibe eine Erfolgsgeschichte. Jährlich etwa 500 Wohnmobilisten aus den verschiedensten Ländern genießen die Station und meist auch das Freibad und besuchen die Innenstadt und die Geschäfte.

Der Bierkrug mit dem angrenzenden Gasthof "Hammerschenke" biete besonders für Reisegruppen ein attraktives Angebot. Auch auf die Glasstraße wurde hingewiesen, für sie sei ein Reiseführer erstellt worden. Per App gebe es für die Glasstraße Infos zu Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen, Einkaufsmöglichkeiten und weitere touristische Hinweise.

Lust aufs Land

"Die Gäste von morgen haben hohe Erwartungen an ihren Urlaub. Sie haben die Lust aufs Landleben wiederentdeckt und wollen immer aufs Neue begeistert werden", war das abschließende Statement.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.