Vor der Ernte steht der richtige Obstbaumschnitt
Alles Erziehungssache

Aufmerksam verfolgen die Teilnehmer am Baumschneidekurs, an welchen Ästen Experte Karl Ruhland die Schere ansetzt. Bild: bgl
Lokales
Oberviechtach
12.03.2015
4
0
Was ist ein Erziehungsschnitt? Die Teilnehmer des Baumschneidekurses wissen jetzt, mit welchen Tricks die nächste Ernte gesichert ist. Beim Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) teilte Vorsitzender Karl Ruhland sein Wissen mit 20 Mitgliedern.

Die Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 75 Jahren, darunter drei Frauen, informierten sich über den fachgerechten Obstbaumschnitt. Dabei ging es zunächst nur um theoretische Kenntnisse. "Das zu wissen ist schon von großer Bedeutung", sagt Experte Ruhland. Denn vor dem Ansetzen der Schere sind Überlegungen fällig. Auch die Auswahl des richtigen Baumes und der Einsatz von geeignetem Werkzeug spielen eine Rolle.

Diese Kenntnisse sollten schon angewandt werden bei der Pflanzung des Baumes, der einen fachgerechten Pflanzschnitt benötigt. Nächster Schritt ist dann der Erziehungsschnitt. Größere Bäume brauchen einen Erhaltungsschnitt. "Wichtig ist es auch, den Verjüngungsschnitt zu kennen sowie das Vorgehen bei einem Spindelbusch oder einer Sauerkirsche sowie bei Beerenobst", erläuterte der Fachmann, der sich auch zahlreichen speziellen Fragen der Teilnehmer stellte.

Schon am nächsten Vormittag trafen sich die Teilnehmer im vereinseigenen Obstgarten zu Schnittübungen in der Praxis, wobei die am Vortag gewonnenen Kenntnisse in die Tat umgesetzt werden konnten.

Ruhland bedankte sich beim OGV-Baumwart Martin Fischer für seine Mithilfe und wünschte viel Spaß beim Obstbaumschnitt im eigenen Garten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.