Vortrag in Asklepios-Klinik mit Marc Philippbaar - Über Warnsignale und Therapie
Schmerzen im Bauch

Leitender Arzt Marc Philippbaar. Bild: altrofoto.de
Lokales
Oberviechtach
26.01.2015
28
0
Marc Philippbaar, Leitender Arzt der Chirurgie an der Asklepios-Klinik, klärt in der Reihe "Klinik im Dialog" über "Akute Bauchschmerzen", deren Warnsignale und Behandlungsmöglichkeiten auf. Der Vortrag findet am Mittwoch, 28. Januar, um 19 im Vortragsraum der Klinik statt. Der Eintritt ist frei.

Mit Bauchschmerzen hat sich fast jeder schon einmal geplagt. Sie sind immer unangenehm, aber meist harmlos und verschwinden von selbst wieder. Anders beim akuten Bauch: er verursacht plötzlich auftretende starke Schmerzen und ist ein medizinischer Notfall. Im schlimmsten Fall kann er sogar lebensbedrohlich werden. "Wenn sich die Bauchdecke zusätzlich hart anfühlt und eventuell Erbrechen oder Kreislaufbeschwerden hinzukommen, spricht man vom akuten Bauchschmerz", so der Fachmann. Auslöser können unter anderem die Verdauungsorgane, Blutgefäße oder der Stoffwechsel sein. "Wichtig ist, nicht lange abzuwarten oder selbstständig Schmerzmittel einzunehmen", rät Philippbaar. Bei seinem Vortrag geht er auch darauf ein, wie man richtig reagiert und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Im Anschluss steht der Referent für Fragen zur Verfügung.

Die nächste "Klinik im Dialog"-Veranstaltung findet am Mittwoch, 25. Februar, statt. Dr. Martin Gregor, Oberarzt der Inneren Medizin, spricht dann über "Diabetes mellitus - das süße Leben kann gefährlich sein".
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.