Warteschlange vorm ADAC-Prüfdienst - Bremsen, Reifen und Stoßdämpfer
Mehr Profil auf Winterreifen

Die Wartezeit vor dem Prüfstand konnte auch zu einem kleinen Plausch genutzt werden. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
14.11.2014
1
0
Beim jährlich angebotenen "Herbst-Check" überprüfte der ADAC kürzlich wieder Reifen, Bremsen und Stoßdämpfer am Volksfestplatz. Für Mitglieder waren alle drei Prüfarten kostenlos; Nichtmitglieder konnten eine Leistung kostenfrei in Anspruch nehmen.

Viele Autofahrer haben auch heuer wieder die Gelegenheit zur Überprüfung genutzt. Nur bei wenigen Fahrzeugen gab es Mängel zu beanstanden. Doch, wie die ADAC-Prüfer betonten, habe dies keine große Aussagekraft über die Verkehrs- und Betriebssicherheit der Fahrzeuge auf den Straßen, da meist nur die zum Check kämen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern auch bewusst sind.

Diese Überprüfungen sind gerade vor dem nahen Winter von großer Bedeutung. Ein Winterreifenprofil unter vier Millimeter (gesetzliche Mindestprofiltiefe 1,6 Millimeter), kann zur Unfallursache werden, was dann vor Augen führe, dass bei den Reifen auf der falschen Seite gespart wird. Auch die Überprüfung der Beleuchtung ist wichtig. Denn gut sehen und gesehen werden trage gerade im Winterhalbjahr zur Unfallverhütung bei. Die Prüfer erläuterten, dass die Stoßdämpfer schon ausgetauscht werden sollten, wenn sich der Prüfwert noch am Grenzwert von nur 45 Prozent befindet. Dies steigere nicht nur den Fahrkomfort, sondern sei auch der Fahrsicherheit zuträglich.

Bei der Überprüfung der Bremsen wurde nicht nur die Wirkung, sondern auch die Gleichmäßigkeit, der Bremspedalweg und der Leerweg überprüft. Auch die Funktion der Handbremse war für die ADAC-Prüfer ein wichtiges Detail.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.