Zum Ende volles Tempo

Der Oberviechtacher Torwart Thomas Völkl versucht einen Angriff des Weidener Andreas Zahn abzuwehren.
Lokales
Oberviechtach
28.01.2015
0
0

Die Handballvereine, die am Sonntag aufeinandertrafen, waren gleich stark. Trotzdem gab es am Ende einen Sieger in dem Bezirksligaspiel zwischen dem HC Weiden und dem HV Oberviechtach.

Einen Auswärtserfolg feierten die Oberviechtacher Handballherren am Sonntag. Mit 27:23 (11:10) gewann die Mannschaft von Trainer Vladimir Jary beim Tabellennachbarn HC Weiden.

Bereits in der Anfangsphase zeigte sich, dass zwei gleichstarke Mannschaften aufeinandertreffen würden. Zuerst legten die Oberviechtacher drei Tore vor, aber die Gastgeber konterten mit fünf Treffern in Folge (3:0; 3:5 aus der Sicht der Oberviechtacher). In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Keiner der beide Vertretungen gelang es, sich um mehr als zwei Tore abzusetzen. Die Mannschaften agierten mit unterschiedlichen Abwehrsystemen. Während die Jary-Mannen auf eine 6-0-Abwehr setzten, um die gefährlichen Kreisanspiele der Max-Reger-Städter zu unterbinden, agierten die Hausherren mit einem vorgezogenen Akteur.

Die Oberviechtacher Spieler waren also gezwungen, sich mit beweglichen Auslösehandlungen die nötigen Freiräume zu schaffen. Phasenweise gelang dies in den ersten 30 Minuten recht gut, aber es war auch zu erkennen, dass ein ungenügender Torabschluss oder ein Fehlabspiel Kontertore des HC zur Folge hatte. Bis zum Seitenwechsel (11:10 Führung Oberviechtach) war das Geschehen weiter völlig offen.

Auch nach Wiederbeginn blieb zunächst alles beim Alten. Weder Weiden noch Oberviechtach konnten sich absetzen. Zwar gingen die Weidner Akteure nochmals in Front (16:14), doch mit viel Einsatz und Kampf gelang es den "Rot-Schwarzen", dies wieder zu egalisieren (18:18).

In den letzten zehn Minuten nahmen die Fichtenstädtern nochmals Fahrt auf. Durch einige Ballgewinne in der Defensive gelang es, die Führung vorentscheidend auf sechs Treffer zur erhöhen (25:19). Diesen Vorsprung verteidigten die Oberviechtacher bis zum Endstand von 27:23.

Mit diesem Sieg wurde Platz sechs in der Tabelle gefestigt. Trainer Jary zeigte sich nach dem Spiel vor allem mit dem Auftreten seiner Mannen ab der 40. Minute zufrieden, mahnte aber gleichzeitig vollste Konzentration auf die nächste Heimaufgabe gegen den ESV 27 Regensburg II an.

HV-Tore: Dominik Mösbauer (2 Tore), Jaroslav Strejic (10), Daniel Frank, Peter Kraus (4), Andreas Heller, Christian Mösbauer (3), Michael Fleischer (7), Andreas Fleischer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.