„Es rechnet sich nicht“

Politik
Oberviechtach
19.10.2016
30
0

Es bleibt dabei: Die Stadt wird die Fördergelder aus dem Kommunalinvestitionsprogamm (KIP) für den Kindergarten Pullenried nicht in Anspruch nehmen. Darauf verständigte sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung (wir berichteten) einstimmig.

"Das rechnet sich beim Kindergarten trotz hoher Fördermittel nicht", stellte Bürgermeister Heinz Weigl fest und bedauerte, dass das KIP nicht auf die Grundschule "umgeleitet" werden konnte. Aufgrund der Änderung des Tätigkeitsfelds der Kassenverwalterin Ilona Roiger wurde Lena Thanhäuser als Vertretung in die Kasse versetzt. Einstimmig bestellte der Stadtrat Lena Thanhäuser zur stellvertretenden Kassenverwalterin.

Schnell abgehakt war auch der Punkt "Erhöhung der Versicherungssumme in der Kassenversicherung". Die Versicherungssumme beträgt seit langem 61 400 Euro bei einem Beitrag von 3 052,08 Euro. "Die Versicherungssumme ist sehr niedrig und sollte erhöht werden", lautete der Vorschlag der Verwaltung. Ohne Gegenstimmen beschloss der Stadtrat, die Versicherungssumme auf 250 000 Euro bei einem Jahresbeitrag von derzeit 4 020 Euro zu erhöhen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtrat (445)Kindergarten Pullenried (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.