Für lebenswerte Stadtgemeinde

Die aktuelle PWG-Führungsmannschaft besteht aus (von links) Christa Zapf, Heinz Pieper, Hubert Ruml, Max Mathes, Josef Lohrer, Heinz Weigl, erstem Vorsitzenden Michael Preiß, zweitem Vorsitzenden Jürgen Neuber, Johann Roßmann, Birgit Walter und Udo Weiß. Bild: weu
Politik
Oberviechtach
25.10.2016
45
0

Eine Institution feiert Jubiläum. Seit Jahrzehnten arbeitet die Parteilose Wählergruppe Oberviechtach (PWG) nach dem Motto: "Heimat gestalten - Wir stehen für eine lebendige und lebenswerte Stadtgemeinde". Betrachtet man das Stadtbild und die schmucken Ortsteile, so sieht man, dass dieses Motto erfolgreich umgesetzt wurde.

Kontinuität zeichnet die PWG aus und so kann diese erfolgreiche Gruppierung nun ihr 60-jähriges Jubiläum feiern. Die Stadtgeschichte wurde in diesen sechs Jahrzehnten von Bürgermeistern und Stadträten der PWG maßgeblich mitbestimmt und mit großem Verantwortungsbewusstsein mitgeprägt. Im Jahre 1956 wurde die Gruppe von Georg Neuber, dem Vater von Altbürgermeister Wilfried Neuber, zusammen mit weiteren parteipolitisch ungebundenen Bürgerinnen und Bürgern im Café Weigl aus der Taufe gehoben.

Gleich beim ersten Auftreten bei der Kommunalwahl 1956 zogen drei Kandidaten in den Stadtrat ein und mit Fritz Roßmann (1956 bis 1960) konnte sogar der neue Bürgermeister gestellt werden. Seit dieser Zeit sind immer Räte der PWG im Rathaus vertreten und machen aktive Stadtpolitik. Als PWG-Bürgermeister folgten Georg Neuber (1960 bis 1977) und sein Sohn Wilfried Neuber (1989 bis 2008) nach. Ehrenbürger Otto Lehner, Adolf Zinkl, Katharina Schießl, Johann Winklmann und Josef Blödt sind Namen, die aus der damaligen Kommunalpolitik nicht mehr wegzudenken sind. Seit 2008 führt Heinz Weigl als Bürgermeister die Geschicke der Stadt. Von den weit über 100 Kandidaten, die sich in dieser Zeit zur Wahl stellten, schafften 25 den Sprung in das Rathaus. Mit Hildegard Hasenbach, Katharina Schießl und Christa Zapf, die aktuell als zweite Bürgermeisterin agiert, waren auch drei Frauen vertreten.

Gegenwärtig gestalten Christa Zapf, Josef Lohrer, Johann Rossmann und Udo Weiß auf Seiten der PWG die kommunalen Geschicke Oberviechtachs mit. Das Amt des Vorsitzenden der PWG, das Heinz Weigl von Josef Blödt übernommen hatte, übergab er 2015 an Michael Preiß. Um das langjährige und erfolgreiche Wirken würdig zu feiern, sind alle Freunde, Anhänger und Sympathisanten für Sonntag, den 30. Oktober um 10 Uhr zu einer Jubiläumsfeier in den Gasthof "Zur Taverne" eingeladen. MdL Dr. Karl Vetter aus Cham wird die Festansprache halten.

Als gesundheitspolitischer Sprecher der FW-Fraktion wird er sicher Interessantes zu berichten haben. Daran schließen sich die Ehrungen verdienter Mitglieder, Grußworte und das Mittagessen an. Musikalisch umrahmt wird die Feier von Silvia Felgenträger und Barbara Nutz. Traditionell wird der Festakt um 9 Uhr mit einem Gedenkgottesdienst in der Stadtpfarrkirche eingeläutet.
Weitere Beiträge zu den Themen: PWG (3)60 Jahre (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.