Drei Siege zum Saisonstart

Sport
Oberviechtach
22.09.2016
8
0

Mit fünf Heimspielen eröffneten die Jugendmannschaften des Handballvereins Oberviechtach die neue Saison. Drei Siege und zwei Niederlagen standen am Ende für die Nachwuchsteams zu Buche.

Den Startschuss für die neue Spielzeit gab die weibliche C-Jugend. In der ersten Partie traf das Team von Torsten Ahnert und Ksenija Beer auf die SG Rohr/Pavelsbach. Schon in den ersten Minuten zeigte sich, dass sich hier zwei Vertretungen auf Augenhöhe begegneten. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Zur Halbzeit hieß es 11:11.

In den zweiten 25 Minuten blieb das Geschehen auf dem Handballfeld zunächst weiter umkämpft mit wechselnden Führungen. In der hektischen Schlussphase behielten die Gäste den besseren Überblick, während sich der HV immer mehr in Einzelaktionen verzettelte. Die Gäste nutzen dies und konnten mit 22:25 beide Punkte entführen. Es spielten für Oberviechtach: Leonie Betz, Julia Hilburger, Selina Käferstein, Sina Kienberger, Anna Prey, Magdalena Kiener, Julia Kraus, Hannah Hubatsch, Marie Fichtinger, Nina Zwack und Nairee Gebhard.

Mit dem HC Sulzbach-Rosenberg hatte es die weibliche B-Jugend zu tun. Die Gäste aus der Herzogstadt waren ein alter Bekannter für die Schützlinge von Martin Streit, traf man doch in der Qualifikation zur Bezirksoberliga im Sommer auf den HC. Schnell konnten sich die Fichtenstädterinnen auf 7:4 absetzen. Doch in der Folgezeit schlichen sich Unkonzentriertheiten vor allem im Angriffsspiel des HV ein, und so konnten die Gäste bis zum Seitenwechsel in Reichweite bleiben (10:7 aus HV-Sicht).

Knapper Erfolg


In den zweiten Durchgang starteten die Gastgeberinnen wieder fokussierter und konnten den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen (12:7). Ab der 30. Minute kam in die Aktionen des HV ein Bruch: In der Offensive wurde nur noch Stückwerk gezeigt und auch die Defensive stand nun nicht mehr so stabil. Die Gäste konnten Tor um Tor verkürzen und ausgleichen. Carina Hauser gelang jedoch fünf Sekunden vor Schluss der viel umjubelte Siegtreffer zum 17:16. Die HV-Tore warfen Julia Landgraf 8/3, Carina Hauser 4, Magdalena Streit 3 und Sophie Last 2.

Die Mädchen der A-Jugend spielten gegen die SG Schierling/Langquaid. Bis auf fünf Tore wuchs die Führung der A-Junioren zu Beginn der Partie an (6:1). Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs stand die Defensive des Teams von Mario Baier und Roman Will weiterhin sicher, doch in der Offensive tat man sich gegen die Gäste zunehmend schwerer. Trotzdem betrug der Vorsprung zur Halbzeit vier Tore (10:6).

In den zweiten 30 Minuten blieb die Führung der Oberviechtacherinnen weiterhin konstant, doch das Offensivspiel zeigte sich nicht mehr so variabel. Dennoch brachte das Team mit 16:14 den Erfolg und beide Punkte unter Dach und Fach. Der HV trat an mit Manuela Matzke (Tor); Anja Raab (3 Tore), Sandra Deyerl, Yvonne Eckl (2), Carolin Zeitler (1), Marie Streit (1), Julia Landgraf (6), Sabrina Hilburger, Magdalena Lintl, Franziska Uschold (2), Laura Pflug, Miriam Schmid (1) und Laura Dirscherl.

Die Jungs der B-Jugend empfingen den HSV Hochfranken, der in der abgelaufenen Spielzeit Platz drei in der Tabelle der Bezirksoberliga belegte. Über 8:4 und 13:5 konnten sich die Gastgeber bis zum Halbzeitstand von 20:10 absetzen. In den zweiten 25 Minuten blieb die Offensive der B-männlich weiterhin durchschlagskräftig. Mit 38:28 fuhren die B-Junioren des HV einen Erfolg ein, der in dieser Höhe im Vorfeld nicht erwartet wurde. Bereits am nächsten Sonntag muss die B-männlich wieder auf das Handballfeld, zu Gast ist man um 14.15 Uhr in Amberg bei der JSG Amberg/Sulzbach. HV-Kader: Tobias Fink (Tor); Niclas Bölle, Lars Greger (6 Tore), Jonas Meier. Kristof Wittmann (6), Matthias Lintl (4), Maximilian Fütterer (17), Christopher Pfeil und Lucas Bindl (5 Tore).

Niederlage für C-Jugend


Zum Abschluss des ersten Spieltags trat die männliche C-Jugend auf das Handballfeld. Zu Gast war die TG Landshut. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (3:3) fanden die Mannen von Markus Wild und Tobias Reil ihr Spiel. Mit einer 10:8-Führung im Rücken ging es für die Oberviechtacher Spieler in die Kabine. Im zweiten Durchgang gelang es den Vorsprung zunächst bis auf 16:12 auszubauen. Doch im weiteren Verlauf machte sich ein Kräfteverschleiß bemerkbar. Die Gäste konnten ausgleichen (18:18) und hatten den längerem Atem. Sie sicherten sich mit 22:27 beide Punkte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (373)HV Oberviechtach (56)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.