Handball
Drei Pleiten an einem Abend für Oberviechtach

Sport
Oberviechtach
29.11.2016
5
0

Keine Punkte brachte der letzte Samstag für die drei Seniorenmannschaften des Handballvereins Oberviechtach. Die Damen mussten sich dem TSV Röthenbach mit 19:25 (10:9) geschlagen geben, die erste Herrenmannschaft bezog mit 21:27 (10:13) ihre zweite Saisonniederlage gegen die SG Regensburg III. Und zum Abschluss musste sich das zweite Herrenteam dem ASV Cham II mit 16:20 (10:14) beugen.

Knappe Pausenführung


Die HV-Frauen wollten gegen den TSV Röthenbach den ersten Saisonerfolg feiern. Doch schon die Anfangsphase gestaltete sich alles andere als einfach. Während die Gäste zu Beginn der Partie immer wieder zu freien Abschlüssen kamen, fanden die Hausherrinnen zunächst nur schwer ins Spiel. Doch mit fünf Toren in Folge drehten die Gastgeberinnen die Partie. Zur Pause führte Oberviechtach mit 10:9.

Nach Wiederbeginn gestaltete sich die Begegnung zunächst weiter ausgeglichen, ehe eine acht minütige Schwächephase das Spiel zugunsten der Gäste drehte. In der Defensive stimmte vor allem die Absprache gegen die Rückraumspielerinnen nicht mehr und im Angriff agierten die Gastgeberinnen einfach zu hektisch, während Röthenbach seine Abläufe routiniert abspulte. Die Gäste zogen bis auf 16:11 davon. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit fing sich das Will-Team wieder, doch der Rückstand konnte nicht mehr entscheidend verkürzt werden. Der HV verlor mit 19:25. Trainer Roman Will merkte im Anschluss an, dass sein Team zu 90 Prozent auf Augenhöhe war, aber wieder eine schwächere Phase ein durchaus mögliches besseres Resultat verhindert habe.

HV-Tore: Lottner (10/6), Bauer (3), Reisinger (2), Götz (1), Deyerl (1), Kiener (1), Beer (1)

Die HV-Herren waren gegen die SG Regensburg III leichter Favorit. Diese Favoritenstellung schienen die Mannen von Jan Vetrovec zunächst auch zu untermauern. In einer von beiden Seiten schnell geführten Anfangsphase lagen die "Rot-Schwarzen" zunächst immer in Front. Doch in der Folgezeit schlichen sich immer mehr Fehler in die Aktionen des HV ein. Die Gäste nutzten dies und gingen mit einer 11:8-Führung in die Pause.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf, zwar war die "Erste" des HV nun wieder präsenter, doch die Donaustädter behielten ihre Führung. Mit viel Einsatzwillen gelang es den Vetrovec-Akteuren, nochmals auszugleichen, doch die Wende gelang nicht, auch weil man zu viele Fehler produzierte. Beim Stand von 18:19 hatten die HV-Herren das letzte Mal die Möglichkeit, in die Partie zurückzufinden, doch vergebene Chancen und Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel luden die Gäste zu teilweise einfachen Toren ein. Mit 27:21 entführten die Regensburger die Punkte.

Trainer Jan Vetrovec sah im Anschluss die Gründe für die zweite Saisonniederlage vor allem im Angriff, da sich die Spieler hier zu viele Fehler geleistet hätten.

HV-Tore: Michael Fleischer (7/3), Frank (5), Wild (4), Schießl (2), Andreas Fleischer (2), Christian Mösbauer (1/1)

Anfangs ausgeglichen


Auch die zweite Herrenmannschaft bezog eine Niederlage. Sie verlor gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse, den ASV Cham II, mit 16:20. Die Anfangsphase gestalteten die Mannen von Michael Lang gegen die Gäste aus dem Nachbarlandkreis durchaus ausgeglichen, doch dann zog der ASV allmählich davon.

HV-Tore: Wild (3), Heberlein (2), Daniel Reil (2), Alexander Preiß (2), Scherl (2), Baier (2), Patrick Preiß (2), Höcherl (1)
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)HV Oberviechtach (55)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.