Handball
HV OVI deklassiert HG Amberg II

Tobias Wild (rotes Trikot) war von den Ambergern nicht zu stoppen. Der konterstarke Akteur steuerte acht Treffer zum Kantersieg in heimischer Halle bei. Bild: ham
Sport
Oberviechtach
31.10.2016
79
0

Die Oberviechtacher Handballherren gehen favorisiert ins Bezirksliga-Duell mit der zweiten Garnitur der HG Amberg. Doch was in den 60 Minuten folgt, ist eine Machtdemonstration.

(vöt) Im dritten Heimspiel deklassierten die Herren des HV Oberviechtach die HG Amberg II in der Bezirksliga mit 38:19. Gegen die Vilsstädter war es das Ziel der Schützlinge von Jan Vetrovec, den vierten Erfolg im fünften Spiel zu feiern.

In der Anfangsphase verlief die Begegnung ausgeglichen (4:4). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die Hausherren, sich einen Vier-Tore-Vorsprung zu erspielen (8:4). Zum einen hatten sich die Fichtenstädter nun besser auf die Angriffe der Vilsstädter eingestellt, zum anderen wurden in der Offensive die sich bietenden Torgelegenheiten besser verwertet. Bis zum Halbzeitpfiff wuchs der Vorsprung der Gastgeber konstant an (16:11). In der Halbzeitpause ermahnte Trainer Jan Vetrovec seine Mannen, nicht nachzulassen.

Gegner platt


Diese Worte fruchteten bei den Doktor-Eisenbarth-Städtern, denn in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte bauten sie die Führung vorentscheidend aus (21:12). In der 6:0-Abwehr hatten sich die HVler besser auf die Einläufe der Amberger Außenspieler eingestellt. Zudem erzielten sie nach Ballgewinnen mehrere Kontertore.

Bis zum Ende der Partie verschoben sich die Kräfteverhältnisse immer klarer zugunsten der Hausherren, auch weil den tapfer kämpfenden Gästen nun immer mehr die Kräfte schwanden. Der Vorsprung der "Rot-Schwarzen" betrug nach Ablauf der 60 Minuten satte 19 Tore (38:19).

Trainer Jan Vetrovec zeigte sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf: "Unsere Mannschaft hat im Vergleich zur letzten Spielzeit einen Schritt nach vorne gemacht."

Er forderte weiterhin konzentriertes Arbeiten, da nach der zweiwöchigen Pause mit der TS Regensburg und dem FC Neunburg schwere Aufgaben warten.

HV Oberviechtach : Michael Lang, Tobias Reil (Tor); Dominik Mösbauer (2), Marco Baier (1), Daniel Frank (6/2), Peter Kraus, Christian Mösbauer (4), Michael Fleischer (6), Patrick Schießl (5), Andreas Fleischer (2), Andreas Hödl, Tobias Wild (8), Stefan Herzog (4).

Souveräner Sieg der OVI-"Zweiten"Die zweite Herrenmannschaft empfing in der Bezirksklasse die dritte Vertretung der HG Amberg. Die Mannschaft von Michael Lang hatte den besseren Start und führte zur Pause mit 16:9.

Im zweiten Abschnitt taten sich die Oberviechtachter wieder schwerer im Angriff, waren in der Defensive zu passiv und die Gäste konnten verkürzen (30:21). Doch der 33:26 Erfolg der Oberviechtacher geriet nicht mehr in Gefahr.

HV Oberviechtach II: Fabian Mühlbauer, Simon Ruhland und Tobias Reil (alle Tor); Kai Gohlke (1 Tor), Patrick Preiß (6/1), Daniel Reil (2/1), Patrick Kühner (4), Marco Baier (4/1), Kilian Höcherl, Markus Wild (2/1), Andreas Heller (1), Florian Schmid (1), Christoph Schöberl (1) und Alexander Preiß (11/1). (vöt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.