Handball
Zwei Derbys beim Heimspiel

Sport
Oberviechtach
14.10.2016
5
0

Ganz schön was los in der Turnhalle des Oberviechtacher Gymnasiums: Die Zuschauer können sich auf drei Heimspiele des Handballvereins freuen. Auf die Damen und die erste Herrenmannschaft kommen Derbys zu.

Aller guten Dinge sind drei, dieses alte Sprichwort gilt auch für die Seniorenmannschaften des Handballvereins Oberviechtach 2002 am Samstag. Denn nacheinander absolvieren die Damen und die beiden Herrenteams ihre Heimspiele in der Gymnasiumhalle. Zunächst bestreiten die Damen das Landkreisderby gegen die HSG Naabtal (16 Uhr), ehe die "Erste" den HC Weiden (18 Uhr) empfängt. Den Abschluss bildet um 19.45 Uhr der Auftritt der zweiten Herrenmannschaft gegen den TB 03 Roding.

Jubelstimmung herrschte bei den Damen aus Oberviechtach am vergangenen Samstag. Mit einem 24:20-Erfolg bei der HSG Pyrbaum/Seligenporten sicherten sich die Schützlinge von Roman Will ihre ersten Punkte in der Bezirksoberliga. Doch lange können sich die Fichtenstädterinnen nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, denn mit der HSG Naabtal wartet am Samstag um 16 Uhr der nächste schwere Prüfstein.

Abwehrstarker Gegner


Die Gäste, die von Christian Deml betreut werden, starteten perfekt in die neue Spielzeit. Mit den Erfolgen in Eckental und gegen die zweite Mannschaft des TSV Winkelhaid reiht sich die HSG auf dem zweiten Tabellenplatz ein. Eine der Stärken der Naabtalerinnen liegt sicherlich in der kompakten Abwehrarbeit, mit der viele Ballgewinne forciert werden können. Des weiteren verfügt die HSG über Spielerinnen, die gerade im Eins gegen Eins ihre Stärken haben. Auf die HV-Damen kommen also 60 Minuten Schwerstarbeit in Angriff und Abwehr zu.

Doch dass sich die Oberviechtacher Akteure vor niemandem in der Bezirksoberliga zu verstecken brauchen, zeigten sie am letzten Samstag in Pyrbaum. Vor allem in der zweiten Halbzeit gelang es, in der Defensive stabil zu stehen und im Angriff auch spielerische Akzente einzubringen. Diese Marschroute gilt es auch im Spiel gegen die HSG Naabtal fortzusetzen. Um im schweren Heimspiel bestehen zu können, gilt es als mannschaftliche geschlossene Einheit aufzutreten, sagte Trainer Will im Vorfeld der Begegnung.

Zum Spitzenspiel Zweiter gegen Erster in der Bezirksliga Ost kommt es im Anschluss, wenn das erste Herrenteam den HC Weiden um 18 Uhr in der Gymnasiumhalle empfängt. Beide Teams starteten perfekt mit zwei Erfolgen in die neue Spielzeit. Mit dem HC Weiden kommt eine Mannschaft in die Doktor-Eisenbarth-Stadt, die sich in den letzten Jahren immer wieder enge Auseinandersetzungen mit dem HV lieferte. Die Max-Reger-Städter verfügen über einen sehr ausgeglichenen Kader, der in der Offensive von allen Positionen Torgefahr ausstrahlt. Aber auch die Abwehr der Gäste zählt zu den Stärksten in der Bezirksliga.

Nach den Auftakterfolgen gegen Obertraubling und bei der HSG Naabtal II ist der HC ein Gradmesser für den HV. In den bisherigen zwei Begegnungen gelang es den Schützlingen von Jan Vetrovec, sich im Verlauf der 60 Minuten auch von schwächeren Phasen nicht aus dem Takt bringen zu lassen. Diesen Umstand sollte das Team nach Möglichkeit beibehalten. Trainer Vetrovec hofft, dass seine Mannen mit genügend Selbstbewusstsein, aber auch sehr fokussiert und konzentriert an die Partie herangehen. Im Vergleich zur Vorsaison haben die Hausherren eine bessere Grundlage für den weiteren Verlauf der Vorrunde geschaffen, diesen positiven Trend gilt es zu weiter zu bestätigen.

Absteiger zu Gast


Den Abschluss der Heimspielserie absolviert die zweite Herrenmannschaft. Zu Gast ist um 19.45 Uhr der TB 03 Roding. Die Gäste stiegen im letzten Jahr aus der Bezirksliga ab und belegen derzeit mit 2:2 Punkten und 40:36 Toren Platz 3 in der Tabelle der Bezirksklasse. Die Gastgeber rangieren derzeit am Tabellenende, haben aber erst ein Spiel bestritten. In der Begegnung in der Vorwoche zeigte das Team von Michael Lang gute Ansätze, auf die in der ersten Heimpartie aufgebaut werden soll. Der Kader der letztjährigen A-Jugend soll das Grundgerüst stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)HV Oberviechtach (55)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.