Handball
Zwei Mal erfolgreich

Sport
Oberviechtach
11.10.2016
27
0

Zwei Siege feierten die Oberviechtacher Handballteams am Wochenende. Die Damen gewannen 24:20 bei der HSG Pyrbaum/Seligenporten und die erste Herrenmannschaft 27:19 bei der HSG Naabtal II.

Ihr erstes Auswärtsspiel bestritt die erste Herrenmannschaft bei der HSG Naabtal II. Bereits in der Anfangsphase zeigte sich, dass die Schützlinge von Jan Vetrovec bestrebt waren, auch in der Fremde zu punkten. Von Beginn an lagen die Fichtenstädter in Front (3:1, 5:2). In der Abwehr agierten die Oberviechtacher sehr stabil und auch im Angriff wurden Torgelegenheiten erarbeitet, die zumeist genutzt wurden.

Unkonzentriertheiten


Zwar konnten die Gastgeber bis auf ein Tor verkürzen (6:5), doch der HV blieb weiter spielbestimmend. Vor allem der Rückraum der Vetrovec-Mannen kam immer wieder zu Treffern und hatte maßgebend Anteil daran, dass der Vorsprung der HVler sich wieder vergrößerte (10:5). Zwar schlichen sich in der Folgezeit einige Unkonzentriertheiten ein, doch eine sichere 14:10-Führung wurde mit in die Kabine genommen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs kamen die Gastgeber besser ins Geschehen, vor allem mit Matthias Frankerl hatte der HV nun einige Probleme. Die Hausherren kämpften sich bis auf zwei Tore heran (13:15, 14:16). Aber im Vergleich zur letzten Spielzeit scheinen die Spieler aus Oberviechtach besser mit schwierigen Phasen umgehen zu können. Mit zunehmender Dauer wurde wieder das Kommando übernommen und der Vorsprung vorentscheidend ausgebaut (19:16; 23:16). Damit war die Vorentscheidung zugunsten des HV gefallen. In den letzten Minuten fielen auf beiden Seiten noch einige schöne Treffer, ehe der 27:19-Erfolg aus Sicht des Vetrovec-Teams feststand. Durch den zweiten Saisonerfolg verbesserten sich die Doktor-Eisenbarth-Städter auf Platz zwei hinter dem HC Weiden, den man am nächsten Samstag um 18 Uhr in der Gymnasiumhalle empfängt.

HV-Tore: Dominik Mösbauer (2), Marco Baier (2), Christian Mösbauer (7/2), Michael Fleischer (3/2), Patrick Schießl (2), Tobias Wild (9), Stefan Herzog (2)

Die HV-Damen traten bei der HSG Pyrbaum/Seligenporten an. Die Schützlinge von Roman Will zeigten, dass sie aus dem ersten Spiel der Saison gegen Altdorf ihre Lehren gezogen haben. Die Gastgeberinnen gingen zwar schnell mit 2:0 in Führung, aber die Antwort des HV folgte umgehend (3:3). Im weiteren Verlauf der ersten 30 Minuten versuchten beide Vertretungen ihre Stärken einzubringen. Während die HSG vor allem der rechten Abwehrseite des HV einige Probleme bereitete, war es bei den Aktiven von Roman Will das Zusammenspiel im Rückraum, das immer wieder Früchte trug (5:5; 7:7). Bis zum Halbzeitpfiff erarbeiteten sich die Hausherrinnen leichte Vorteile, auch weil die Doktor-Eisenbarth-Städterinnen in dieser Phase mit Abstimmungsproblemen in der Defensive zu kämpfen hatten, was die HSG zu Toren über ihre Kreisläuferin nutzen konnte. Mit einem 10:11-Rückstand aus Sicht des HV wurde die Seiten gewechselt.

Keine Änderung


Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts änderte sich zunächst nichts. Der letztjährige Vizemeister der Bezirksoberliga legte vor, Oberviechtach zog nach (11:13; 14:14). Mit zunehmender Spieldauer stellten sich die HVlerinnen in der Defensive immer besser auf die Aktionen der Gastgeber ein. In der Abwehr erkämpften sie sich einige Bälle und schlossen durch Tempogegenstöße ab.

Bis auf 5 Tore wuchs der Vorsprung an (21:16). In den letzten 8 Minuten stellte der Gastgeber seine Abwehr offensiver auf und setzte bei eigenen Angriffen auf die siebte Feldspielerin. Diese Maßnahmen brachten den Offensivlauf der Will-Schützlinge ins Stocken und der Vorsprung schmolz auf 2 Tore (22:20). Doch mit viel Einsatzwillen gelang es, den 24:20 Erfolg unter Dach und Fach zu bringen.

Mit den zwei Punkten aus Pyrbaum verbesserten sich die HV-Damen auf Platz 6 in der Tabelle und können nun gestärkt ins nächste Heimspiel gegen die HSG Naabtal am Samstag um 16 Uhr gehen.

HV-Tore: Katharina Kiener (2), Andrea Stöhr, Theresa Bauer (4), Kerstin Reisinger (4), Tina Lottner (12/5), Ksenija Beer (2)
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)HV Oberviechtach (55)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.