Handballverein erhält Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit - Viele Aktivitäten abseits ...
Jugendkonzept überzeugt auch bayernweit

Die weibliche D-Jugend freut sich zusammen mit der Verfasserin des Konzeptes, Doreen Landgraf und dem 3. Vorsitzenden, Mario Baier, (von links) über die Preise des BHV. Bild: hfz
Sport
Oberviechtach
22.10.2016
118
0

Zum wiederholten Male konnte der Handballverein (HV) Oberviechtach 02 mit seinem Kinder- und Jugendvereinskonzept überzeugen. Als einer von fünf Siegern bayernweit erhielt er eine Auszeichnung des Bayerischen Handballverbandes.

Wie schon in den Jahren 2013 (6. Platz) und 2014 (7. Platz) wurde dieses Jahr schon zum dritten Mal der Förderpreis für hervorragende Kinder- und Jugendarbeit sowie außergewöhnliches Engagement in ganz Bayern vergeben. Das bisherige Kinder- und Jugendkonzept wurde in den vergangenen beiden Jahren immer wieder erweitert, überarbeitet und vor allen pädagogisch hinterfragt. So entstand eine neue 74-seitige Fassung, die einen Überblick über das außersportliche Angebot des Vereines gibt.

Vor allem Jugendfreizeiten, Integration, Umweltmaßnahmen, Bildungsmaßnahmen für die Jugend, Teambuilding, Patenschaften, Kooperationen mit Schulen aber auch leistungsorientiertes Training und Großveranstaltungen verdeutlichten die Wahrnehmung der sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung der Oberviechtacher Handballer, die dadurch auch die soziale Kompetenz ihrer jüngsten Mitglieder stärken möchte. Die Freude war riesengroß, als Vorsitzender Michael Lang vom Bayerischen Handballverband (BHV) die Mitteilung bekam, dass Oberviechtach zu den fünf Gewinnern gehört.

Der Jugendausschuss beurteilte das Konzept folgendermaßen: "Unter allen Einsendungen wurde niemals die umfassende Darstellung einer Sportfamilie und das Zusammengehörigkeitsgefühl so herzlich dargestellt, wie durch den HV Oberviechtach. Hier wird eine Handballfamilie gelebt, die sehr vorbildlich und vorausschauend ihr soziales und gesellschaftlichen Engagement zeigt und messbar erweitert. Der Ideenreichtum und die Vielseitigkeit dieses Konzeptes ist bayernweit einzigartig und vorbildlich".

Der Förderpreis besteht aus 500 Euro sowie zwei Gutscheinen für eine B/C-Trainerausbildung des BHV und einem 14-teiligen Ballpaket. "Der schönste Preis ist jedoch das tägliche Lächeln unserer Handballkinder, denn bei uns wird Handball gerockt!", erklärt Jugendleiter Alexander Landgraf und bedankt sich gleich noch bei seiner Ehefrau Doreen, die das Konzept erstellt hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.