Handballverein stellt personelle Weichen
Michael Lang ist nun am Ball

Aus den Händen von Michael Lang und Mario Baier erhielt Sebastian Reil (rechts) einen Liegestuhl mit dem Logo des HV überreicht. Bild: vöt
Sport
Oberviechtach
04.05.2016
48
0

Der erste Vorsitzende des Handballvereins, Sebastian Reil, hat aus persönlichen Gründen sein Amt vorzeitig zur Verfügung gestellt. Überraschungen gab es bei den Neuwahlen keine. Neuer Handballer-Chef ist Michael Lang.

Der dritte Vorsitzende des Handballvereins, Michael Lang, der zügig durch die vielen Tagesordnungspunkte leitete, zeigte sich erfreut über das große Interesse. Bürgermeister Heinz Weigl hob besonders die Anwesenheit der vielen Jugendlichen hervor. Den überwiegenden Teil der Versammlung nahmen die Berichte über die zahlreichen Vereinsaktivitäten und die sechzehn Mannschaften ein; ein weiterer Schwerpunkt war die außerplanmäßige Wahl eines neuen Führungsteams. Turnier-Schirmherr Peter Spichtinger meinte in seinem Grußwort kurz und bündig: "Macht weiter so!" Lang bescheinigte dem Handballverein dank sechs Neugeborener einen erfreulichen Babyboom. Mit 408 Mitgliedern dürfte der Handballverein nach der Feuerwehr und dem Frauenbund der drittstärkste Oberviechtacher Verein sein, mutmaßte der Bürgermeister und langjährige Vorsitzende der Handballer, Heinz Weigl. Aktiv sind beim Handballverband derzeit für den Spielbetrieb 215 Mitglieder gemeldet. Der neu gegründete Förderverein stellt 41 Mitglieder.

Gute Entwicklung


Die Anzahl der Aktivitäten, die Lang im Schnelldurchlauf Revue passieren ließ, war beträchtlich. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Doktor-Eisenbarth-Volksschule und dem Ortenburg-Gymnasium. Lang bedankte sich bei beiden Bildungseinrichtungen und der Stadtverwaltung für die Unterstützung, von der der Verein sichtbar profitiere. Bürgermeister Weigl erinnerte an das Gründungsjahr 1984, als viele dem jungen Verein keine lange Zukunft prognostizierten. Das Gegenteil sei der Fall.

Die Handballfamilie, deren Tradition es ist, ihre Strukturen jung zu halten, gedeihe prächtig und das in Zeiten, in denen viele Vereine aufgrund von Nachwuchsmangel Kooperationen eingehen müssen, um im Spielbetrieb bleiben zu können. Diese Entwicklung tangiere aber auch den Handballverein, da man oft weite Anfahrtswege zu den Spielen in Kauf nehmen müsse.

Hohe Fahrtkosten


Die Fahrkosten waren dementsprechend der größte Ausgabeposten, den Finanzbeauftragter Hans Fleischer in seinem Kassenbericht aufführte. Dank der vier Standbeine Mitgliedsbeiträge, Sponsorpool, Spenden und Rasenturnier sei der Verein den Anforderungen aber durchaus gewachsen. Unter der Regie von Heinz Weigl und Peter Spichtinger gingen die Neuwahlen in rekordverdächtiger Zeit über die Bühne (siehe Info-Kasten). Mit einem kurzen Ausblick auf die anstehenden Termine (Beteiligung am Festzug in Winklarn am 15. Mai) beendete der neue erste Vorsitzende die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.

Neuwahlen und EhrungenDie Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Michael Lang, 2. Vorsitzender Christian Mösbauer, 3. Vorsitzender Mario Baier, 1. Finanzbeauftragter Hans Fleischer, 2. Finanzbeauftragter Andreas Fleischer, 1. Schriftführer Peter Bauer, 2. Schriftführer Daniel Reil, Medienbeauftragter Thomas Völkl, 1. Jugendleiter Alexander Landgraf, 2. Jugendleiterin Corinna Wild. Die Kasse wird geprüft von Carla Last und Birgit Walter. Aus den Reihen der Trainerschaft wurden Carla Last, Sonja Wölfl, Sophia Wallisch und Theresa Bauer verabschiedet. Michael Lang dankte ihnen mit kleinen Präsenten und hofft auf eine baldige Rückkehr in die Trainerriege.

Geehrt wurden auch die Torschützenkönige. Dies waren: Tina Lottner (Damen mit 120 Toren), Michael Fleischer (Herren I mit 110 Toren), Daniel Reil (Herren II mit 23 Toren), Maximilian Fütterer (sowohl in der A-Jugend männlich mit 131 Toren als auch in der B-Jugend männlich mit 177 Toren), Julia Landgraf (B-Jugend weiblich I mit 159 Toren), Carina Hauser (B-Jugend weiblich II mit 58 Toren). Bereits am Jugendtag wurden folgende Torschützenkönige geehrt: Benno Teplitzky (Minis mit 84 Toren), Paula Landgraf (E-Jugend mit 66 Toren), Lukas Betz (E-Jugend mit 40 Toren), Julina Gleißner (D-Jugend mit 48 Toren), Magnus Kellner (D-Jugend mit 84 Toren), Leonie Betz (C-Jugend mit 119 Toren) und Norwin Dirscherl (C-Jugend mit 87 Toren). (vöt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.