Jugend überzeugt mit Spielstärke

Das Vorstandsteam des Kolping-Tischtennisvereins wird weiterhin von Vorsitzenden Henry Seifert (links) geführt. Bild: ttv
Sport
Oberviechtach
22.06.2016
29
0

Eine Fahrt zum Finale der Tischtennis-Bundesliga nach Frankfurt am Main und die Feier des 50-jährigen Bestehens waren die gesellschaftlichen Höhepunkte beim Kolping-Tischtennisverein. Das Sportjahr wird durch die Anzahl der Urkunden und Pokale in die Chronik eingehen, und auch einen Nachwuchs-Oscar gab es.

Bei der Jahreshauptversammlung des Kolping- Tischtennisvereins Oberviechtach standen neben dem Rückblick auf das Jahr 2015 und den Berichten der Fachwarte, die turnusmäßigen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Vorsitzender Henry Seifert informierte über aktuell 124 Mitglieder. Er erwähnte die Ausrichtung des 2. Kreisranglistenturniers der Schüler A/C und dem Bezirksentscheid der Minimeisterschaften mit über 70 Teilnehmern aus der Oberpfalz.

Das Vereinsleben 2015 war auch geprägt von der Saisonabschlussfahrt zum Finale der Tischtennisbundesliga nach Frankfurt am Main und dem ersten Eltern-Kind-Turnier, welches eine große Resonanz fand, sowie von der Teilnahme beim Jubiläumsturnier in Dachelhofen und beim Landkreissportfest. Anlässlich des 50-jährigen Bestehen des Vereins gab es im Sommer ein zweitägiges Turnier für Erwachsene und Jugendliche. Eine Woche später kam es zu einem Festakt mit vielen Ehrengästen und ehemaligen Spielern, die auf die Vereinsgeschichte zurückblicken ließen.

Zwei Meistertitel


Der Vorsitzende sprach die Teilnahmen bei Bayerischen Meisterschaften durch Michael Eckl, Henry Seifert, Jannik Ficke und Tim Seifert an. Er stellte auch die Auszeichnung vom Bezirk Oberpfalz mit dem Mitarbeiterpreis und dem Nachwuchs-Oscar für Jannik Fricke in seinen Ausführungen heraus. Zudem bedankte er sich bei allen die in irgendeiner Weise dazu beigetragen das sich der Verein so entwickeln konnte. Besonderen Dank sprach er an alle Gönner, dem Kuratorium zur Sportförderung und der Stadt Oberviechtach für den Pro-Kopf-Zuschuss für Kinder und Jugendliche, sowie für die kostenlose Bereitstellung der Mehrzweckhalle aus. Nur dies ließe ein niedriges Beitragsniveau seit Jahren zu. Der zweite Vorsitzende und Verantwortliche für den sportlichen Bereich, Michael Eckl, berichtete vom abgelaufenen Spieljahr in dem die 1. Herrenmannschaft den Klassenerhalt frühzeitig meisterte. Besonders positiv entwickle sich die Integration der Jugendspieler, die durch ihre Spielstärke eine potenzielle Verstärkung in den Herrenmannschaften sind. Im Jugendbereich konnten zwei Meistertitel in der 1. Kreisliga und bei den Bambini erspielt werden. Er berichtete über Fahrten zu Turnieren die fast einen Charakter von Familienausflügen haben und nannte die Erfolge bei mehreren Siegern und Podestplätzen.

Kassier Michael Hösl betonte, das trotz der gestiegenen Teilnahmen bei Turnieren auf Bayernebene, den Feierlichkeiten zum Jubiläum und den Belastungen mit Spielmaterial solide gewirtschaftet wurde. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde das bisherige Team bestätigt. Verstärkt wird der Mitgliederausschuss durch Consuela Fricke und Peter Nößner.

Zweite Bürgermeisterin Christa Zapf betonte die Wichtigkeit der Jugendarbeit für den Verein und für die Kinder, die sich auch sozial weiterentwickeln können. Dank galt es für die Teilnahme an den Kolping-Altkleidersammlungen und Zapf wünschte eine weiterhin so vorbildliche Führung des Vereins.

Neue Saison mit acht Teams


Im Tagesordnungspunkt Ausblick, Anträge und Wünsche wurde berichtet, dass die nächste Saison wieder mit acht Mannschaften, aufgeteilt in drei Herren., drei Jugend-, eine Mädchen- und eine Bambinimannschaft in den Bezirks- und Kreisligen teilgenommen wird. Das der Antrag zur Mitgliedschaft im "Kuratorium zur Sportförderung" wurde beschlossen.

NeuwahlenVorsitzender Henry Seifert; Stellvertreter Michael Eckl; Kassier Michael Hösl; Schriftführer Rainer Kuplent; Gerätewart Karl Rossmann; Jugendbeauftragte Mandy Seifert; Pressewart Henry Seifert; Chronist Michael Hösl. Beisitzer sind: Nicole Most, Consuela Fricke, Thomas Gürtler, Peter Nößner, Albin Troglauer junior. Kassenprüfer: Thomas Gürtler und Albin Troglauer junior.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.