Krimi in Oberviechtach
Fünf Sekunden fehlen HV zum Sieg

Sport
Oberviechtach
16.02.2016
82
0

Fünf Sekunden fehlten der ersten Herrenmannschaft des Handballvereins Oberviechtach zum vierten Saisonerfolg. Gegen den Tabellenzweiten TV Wackersdorf gab es am Ende ein 20:20-Unentschieden.

Zum drittletzten Heimspiel der Spielzeit empfing das erste Herrenteam am Sonntagnachmittag in einer gut besuchten Gymnasiumhalle den Tabellenzweiten der Bezirksliga Ost, den TV Wackersdorf.

Stabil in der Abwehr


Die Gäste legten in der Anfangsphase vor doch die Hausherren konterten und sicherten sich ihrerseits die Führung. Die 6-0-Abwehr der Männer von Jan Vetrovec stand stabil und auch im Angriff wurden sich durchaus Torgelegenheiten erspielt. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieben die Gastgeber spielbestimmend, versäumten es aber die Führung bis zum Seitenwechsel weiter als zwei Tore zu erhöhen (9:7).

In der zweiten Spielhälfte konnten die HV-Akteure kurzzeitig mit drei Treffern in Front gehen (11:8). Aber die Gäste blieben weiterhin im Geschehen (12:12). In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Kampf auf beiden Seiten und wechselnden Führungen. Die Oberviechtacher versäumten es in dieser Phase durch einige vergebene Torgelegenheiten, sich weiter abzusetzen. In der hektischen und umkämpften Schlussphase legten die Gastgeber stets vor, doch Wackersdorf antwortete immer wieder.

Führung durch Siebenmeter


Durch einen verwandelten Siebenmeter von Michael Fleischer ging der HV eine Minute vor Schluss mit 20:19 in Führung, doch fünf Sekunden vor dem Ende sorgte der beste Wackersdorfer Werfer, Matthias Becker, noch für das glückliche, aber nicht unverdiente 20:20-Remis.

Zwei Wochen Pause


HV Trainer Jan Vetrovec zeigte sich im Anschluss mit dem Spiel seines Teams, vor allem in der Abwehr und im kämpferischen Bereich, nicht unzufrieden. Der Handballverein liegt nun mit 7:15 Punkten auf Platz sieben im Neuner-Feld der Bezirksliga Ost. Für die Oberviechtacher steht nun eine weitere Spielpause von zwei Wochen an, ehe es zum Aufstiegsaspiranten OHC (Ostbayerischer Handball Club) geht.

HV-Tore: Michael Fleischer (6), Daniel Frank (5), Christian Mösbauer (3), Stefan Herzog (2), Peter Kraus (2), Dominik Mösbauer (1), Tobias Wild (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.