Niederlage im Lokalderby

Die Mädchen der D-Jugend des HV Oberviechtach hatten keine Probleme mit ihren Gegnerinnen: Sie gewannen beide Partien des vergangenen Spieltags souverän. Bild: vöt
Sport
Oberviechtach
21.10.2016
25
0

Fünf Nachwuchsmannschaften des Handballvereins Oberviechtach kämpften am vergangenen Spieltag um Punkte. Die erste Saisonniederlage gab es für die Mädchen der A-Jugend im Lokalderby gegen die HSG Nabburg/Schwarzenfeld.

In das Lokalderby mit der HSG Nabburg/Schwarzenfeld ging die weibliche A-Jugend. Bis zum Seitenwechsel stand die Abwehr der A-Juniorinnen des HV sicher, doch im Angriff taten sich die Oberviechtacher Spielerinnen zunehmend schwerer, so dass man zur Halbzeit mit 8:10 in Rückstand lag. Zwar gelang den Fichtenstädterinnen der Ausgleich, aber analog zu den ersten 30 Minuten häuften sich die technischen Fehler im Angriff und die Fehlwürfe nahmen wieder zu, so dass die Gastgeberinnen wieder in Führung gehen konnten. Am Ende musste die Mannschaft mit 18:20 ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Der HV trat an mit Manuela Matzke (Tor); Anja Raab (1 Tor), Sandra Deyerl, Yvonne Eckl, Carolin Zeitler, Laura Dirscherl, Laura Pflug (2), Franziska Uschold, Magdalena Lintl, Sophia Wallisch (7/2) und Julia Landgraf (8/4).

Konzentrierte Leistung


Zu ihrem dritten Heimspiel empfing die weibliche B-Jugend die HSG Straubing 2008. Ausgehend von einer konzentrierten Leistung im Deckungsverband erspielten sich die Fichtenstädterinnen schnell einen Vorsprung. Angesichts der Führung schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in die Aktionen des HV ein, und die Niederbayerinnen konnten bis zur Halbzeit verkürzen (10:8). Im zweiten Spielabschnitt starteten die Fichtenstädter weiterhin engagiert, doch die nie aufsteckenden Gäste kamen noch einmal heran. Am Schluss behielten die B-Junioren die Übersicht und sicherten sich mit 20:18 die beiden Punkte. Der HV spielte mit Carolin Dobmeier und Miriam Wild (beide Tor); Verena Raab, Lisa Reitinger (1 Tor), Theresa Lintl, Julia Landgraf (9/1), Annalena Dobler, Sina Kienberger, Sophie Last (1), Carina Hauser (2), Marie Streit (2/2), Jessica Pflug, Leonie Betz (1) und Magdalena Streit (4/1).

Bereits zum Rückspiel trat die männliche B-Jugend bei der HaSpo Bayreuth II an. Zur Halbzeit betrug der Vorsprung der Schützlinge von Armin Fütterer, Michael Fleischer, Stefan Herzog und Thomas Völkl 4 Treffer (17:13). In die zweiten 25 Minuten startete der HV nicht so konsequent, ganz im Gegensatz die Bayreuther Gastgeber: Sie drehten das Spiel und gingen sogar in Führung.

Revanche geglückt


Zum Ende hin forderte das intensive Spiel seinen Tribut bei den Fichtenstädtern, und Bayreuth konnte mit 27:33 Revanche für die Hinspielniederlage nehmen. Für Oberviechtach spielten Tobias Fink (Tor); Matthias Lintl (3 Tore), Lars Greger (4), Christoph Bauer, Maximilian Fütterer (13), Gerit Dirscherl, Christopher Pfeil (1), Norwin Dirscherl (2) sowie Lucas Bindl (4).

Die männliche D-Jugend maß sich gegen Vertretungen der SG Nabburg/Schwarzenfeld und der JHG Regendreieck. Nach einem Fehlstart gegen Nabburg/Schwarzenfeld konnten die HV-Nachwuchshandballer den Rückstand aufholen und ließen dem Gegner keine Chance mehr. In der Partie gegen Regendreieck verhinderte die Chancenauswertung einen höheren Sieg. In den Begegnungen der D-Mädchen waren die Kräfteverhältnisse klarer: Die Gäste aus Weiden und Nabburg/Schwarzenfeld hatten gegen die ausgeglichene Leistung der Fichtenstädterinnen keine Chance.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (375)HV Oberviechtach (57)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.