Qualifikation für Handballer
Tage der Entscheidung

Sport
Oberviechtach
03.06.2016
13
0

Vier Wochen Pause liegen hinter den Jugendmannschaften des Handballvereins Oberviechtach. Am Wochenende heißt es für drei Teams Farbe bekennen. Für sie geht es um die Qualifikation zur Landesliga und zur bezirksübergreifenden Bezirksoberliga.

Den Auftakt in die Qualifikationsrunde macht am Samstag die männliche C-Jugend aus der Doktor-Eisenbarth-Stadt. Im mittelfränkischen Oberasbach trifft das Team von Markus Wild und Tobias Reil in der dritten Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga auf die Gastgeber der JSG Fürther Land (11.30 Uhr), den TV Heilsbronn (13 Uhr), den SV Puschendorf (15.15 Uhr) und den MTV Stadeln (16.45 Uhr). In den ersten beiden Runden belegten die Spieler aus Oberviechtach jeweils den zweiten Tabellenplatz und kamen so in die nächste Runde.

Am Samstag muss der HV unter die ersten drei der Tabelle kommen, um sich für die Bezirksoberliga zu qualifizieren. Die JSG Fürther Land und der MTV Stadeln kommen aus der Landesligaqualifikation. Der TV Heilsbronn und der SV Puschendorf belegten die Plätze zwei und drei in der letzten Bezirksoberligaqualifikation. Die beiden Trainer Markus Wild und Tobias Reil hoffen, dass sie in Cadolzburg mit voller Mannschaftsstärke antreten können, denn das siebenstündige Turnier mit 4 Spielen wird kräftemäßig alles vom HV abverlangen.

Die Mädchen der C-Jugend fahren einen Tag später ebenfalls nach Oberasbach. Im Gegensatz zu den Jungs steht für die Spielerinnen von Torsten Ahnert und Ksenija Beer erst die zweite Runde der Qualifikation an. Mitte April erreichten die Fichtenstädterinnen bei der ersten Turnierserie in Neunburg Rang zwei und schafften so den Sprung in die nächste Runde.

Am Sonntag treffen die Oberviechtacherinnen zunächst auf den MTV Pfaffenhofen (11.15 Uhr), direkt im Anschluss auf den TV Roßtal (12 Uhr) und zum Abschluss auf die Gastgeber JSG Fürther Land II (14.15 Uhr). Alle gegnerischen Teams sind für die C-Juniorinnen aus Oberviechtach unbeschriebene Blätter und spielten in der ersten Runde ebenfalls in der Bezirksoberligaqualifikation. Das Team hat den Sprung in die Bezirksoberliga geschafft, wenn es unter die ersten drei der Endabrechnung kommt.

Eine sehr schwere Aufgabe wartet am Sonntag auf die männliche B-Jugend im Kampf um die Landesligaqualifikation. Beim dritten Turnier in Nürnberg treffen die Schützlinge von Armin Fütterer, Michael Fleischer und Thomas Völkl auf den MTV Stadeln (11.30 Uhr), den Post SV Nürnberg (13.30 Uhr) und den Tuspo Nürnberg (14.30 Uhr). In die drei Begegnungen gehen die HV-Junioren sicherlich als Außenseiter, denn der MTV Stadeln kommt aus der Bayernliga-Qualifikation. Der Gastgeber des Turniers, der PSV Nürnberg, belegte Platz eins in der zweiten Landesliga Qualifikation, und gegen Tuspo Nürnberg verloren die Oberviechtacher Aktiven beim letzten Turnier in Erlangen knapp.

Der Erste und Zweite dieses Turniers spielt in der Landesliga. Die Plätze drei und vier steigen in die Bezirksoberliga ein. Das vorgegebene Ziel, die Qualifikation zur Bezirksoberliga, hat die Mannschaft bereits geschafft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)Handballverein Oberviechtach (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.