Saisonabschluss
HV-Teams mit Sieg und Niederlage

Sport
Oberviechtach
05.04.2016
5
0

Ihre letzten Saisonspiele absolvierten die beiden Seniorenmannschaften des Handballvereins Oberviechtach am vergangenen Wochenende jeweils in Roding. Die Damen verloren am Samstagnachmittag in der Regen-Stadt gegen den ASV Cham mit 18:23 (9:12), die erste Herrenmannschaft sorgte tags darauf mit einem 24:14 (15:9)-Erfolg beim TB 03 Roding für einen versöhnlichen Saisonausklang.

Die HV-Damen lagen gegen Cham schnell in Rückstand. In der Folgezeit kamen die Fichtenstädterinnen zwar besser ins Geschehen, auch weil sie sich in der eigenen Abwehr besser auf die Angriffsaktionen der Regenstädterinnen eingestellt hatten. Doch den Will-Akteuren gelang es nicht, dem Spiel die völlige Wende zu geben, da man in der Offensive zu viele Torgelegenheiten ungenutzt ließ. So lag der Tabellendritte Cham zur Pause mit 12:9 vorne.

Schlechte Siebenmeter


Analog zur ersten Halbzeit erwischten die Chamerinnen in Durchgang zwei wieder den besseren Start. In der Folgezeit zeigten die Will-Schützlinge gute Ansätze in der Offensive, doch entscheidend konnte der Rückstand nicht verkürzt werden, auch weil die Quote vom Siebenmeter-Punkt am Samstag schwach war. Insgesamt wurden fünf Siebenmeter verworfen. Am Ende stand eine 18:23-Niederlage. Trotz der Niederlage am Ende einer langen und kräftezehrenden Saison können die HV-Damen wirklich sehr stolz auf die vergangenen sechs Monate sein. Bereits im zweiten Jahr der Bezirksliga-Zugehörigkeit gelang die Meisterschaft und der Sprung in die BOL.

HV-Tore: Tina Lottner (9), Theresa Bauer (5), Eva Priller (3), Kerstin Reisinger (1)

Knapp 24 Stunden später absolvierte die erste Herrenmannschaft des HV ihr letztes Saisonspiel an gleicher Stätte. Beim Tabellenneunten TB 03 Roding wollten die Schützlinge von Jan Vetrovec zum Saisonende nochmals auswärts zwei Zähler entführen. Dementsprechend motiviert wurde die Partie seitens des HV angegangen. Nach zwölf Minuten lag Oberviechtach mit 7:0 vorne. Doch im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte schlichen sich immer mehr Fehler ins Spiel der Vetrovec-Mannen ein. Zum Seitenwechsel lag der HV mit 15:9 vorne. In der zweiten Spielhälfte war es die Defensive der Oberviechtacher, die sich immer mehr auszeichnen konnte und den Gastgebern nur fünf Treffer erlaubte. Mit diesem Erfolg beendet die erste Mannschaft des HV eine sehr wechselhafte Spielzeit auf Platz 6 der Bezirksliga Ost. Für Torwartroutinier Thomas Völkl war der Auftritt in Roding sein letztes Punktspiel im Dress der Oberviechtacher Herren.

HV-Tore: Christian Mösbauer (10), Michael Fleischer (5), Tobias Wild (3), Daniel Frank (2), Dominik Mösbauer (1), Marco Baier (1), Daniel Reil (1), Andreas Fleischer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.