Sportlerehrung der Stadt Oberviechtach
Urkunden für Meisterleistung

Überwiegend Jugendliche konnten große sportliche Erfolge verbuchen und sich über Aufstiege und vorderste Plätze freuen. Bilder: frd (2)
Sport
Oberviechtach
29.06.2016
45
0
 
Diese Geehrten agieren auf Oberpfalzebene und gehören zu den sportlichen Aushängeschildern Oberviechtachs.

Die Sportstadt Oberviechtach ehrt jedes Jahr herausragende Leistungen. Heuer durfte Bürgermeister Heinz Weigl gleich 229 Urkunden und Medaillen überreichen. Die Jugend hatte die Nase vorn.

Die Ehrung erfolgreicher Sportler und langjähriger Funktionäre fand bereits zum 31. Mal statt. Bürgermeister Heinz Weigl begrüßte etliche Ehrengäste in der Aula der Doktor-Eisenbarth-Schule und betonte, dass die zu ehrenden Sportler ihren Verein, ihre Schule und die Stadt Oberviechtach gut vertreten haben. Er wolle die Leistungen deshalb öffentlich anerkennen und herausstellen. Neben weiterer Sponsoren habe die Stadt ihr Scherflein zu den Erfolgen beigetragen und auch 2015 für jeden Jugendlichen in den Sportvereinen fünf Euro zur Verfügung gestellt. Bevor Heinz Weigl die Urkunden überreichte, betonte er, dass die Vereine eine wichtige Sozial- und Jugendarbeit leisten.

Handballer ganz vorne


Das Ortenburg-Gymnasium hat 2015 im Handball mit Superleistungen auf sich aufmerksam gemacht. Die Mädchen der Altersstufe II wurden Oberpfalzmeister und belegten anschließend den vierten Platz beim Nordbayerischen Finale; den gleichen Erfolg feierte eine Jungenmannschaft. Die Damenmannschaft des Handballverein Oberviechtach belegte in ihrer zweiten Spielzeit nach dem Aufstieg in die Bezirksliga völlig überraschend den ersten Tabellenplatz. Die Damen starten damit in der Saison 2016/2017 in der Bezirksoberliga, der höchsten Bayerischen Spielklasse in Ostbayern. Die D-Jugend weiblich des Handballvereins belegte in der zweithöchsten Spielklasse in Ostbayern den ersten Tabellenplatz. Marie Fichtinger und Julia Gleißner wurden in den Auswahlkader des Handballverbandes Ostbayern berufen. Die männliche C-Jugend landete mit 28:0 in der Bezirksliga Nord-Ost eine Start-Ziel-Meisterschaft. Die Mannschaft blieb in 14 Spielen ungeschlagen, erzielte 401 Tore und wurde aufgrund dieses einmaligen Erfolgs vom Bayerischen Handballverband als Staffelmeister ausgezeichnet.

Vom FC OVI-Teunz haben drei Jugendmannschaften mit großen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Die B-Jugend belegte in der Gruppe West bei zwölf Mannschaften den zweiten Platz und stieg dadurch in die Kreisklasse auf. Von elf Spielen wurden zehn gewonnen. Auch die C-Jugend des FC OVI-Teunz belegte in der Gruppe Mitte den ersten Platz und gewann alle Spiele. Der Mannschaft gelang der Aufstieg in die Kreisliga. Einen großen Erfolg können auch die Jüngsten des FC OVI-Teunz vorweisen. Die E-2 Jugend gewann alle Spiele und sicherte sich souverän die Meisterschaft.

Bei der Sportlerehrung konnten auch zwei Mannschaften der Stockschützen geehrt werden. Die Moarschaft I wurde in der Winterkreisklasse B Meister und stieg in die Kreisklasse A auf. Die Mannschaft gewann alle Spiele ohne Punktverlust. Die Moarschaft II stieg durch einen 3. Platz in der Sommerkreisklasse B in die Sommerkreisklasse A auf. Zudem stiegen sie durch einen 2. Platz in der Winterkreisklasse A in die Winterkreisliga auf.

Mit sportlichen Erfolgen warten seit Jahren Mannschaften des Kolping-Tischtennisvereins auf. Die erste Jungenmannschaft ist in der 3. Bezirksliga Vizemeister, punktgleich mit dem Meister geworden, die Vizemeisterschaft bedeutete zugleich den Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Die Schüler A belegten bei den Oberpfalz-Mannschaftsmeisterschaften den 3. Platz und die 3. Jungenmannschaft der Kolping-Abteilung stieg in die 3. Bezirksliga auf. Auch die Bambini-Mannschaft ist Meister in der 1. Kreisliga geworden und holte sich zudem den Kreispokal.

Top an der Platte


Folgende Tischtennisspieler erzielten auch im Einzel große Erfolge: Christoph Schneider belegte bei den Oberpfalzeinzelmeisterschaften den 3. Platz Schüler Einzel A; Nico Troglauer wartete mit einem 2. Platz im Mixed Schüler A bei den Oberpfalzmeisterschaften auf. Tim Malig erreichte bei den Oberpfalzmeisterschaften den 2. Platz im Doppel Schüler A sowie Bastian Pawlak den 3. Platz im Einzel und 2. Platz im Doppel Schüler "C". Tim Seifert belegte beim Bayern-Top-40-Turnier bei den Schülern C den 16. Platz. Jannik Fricke konnte eine ganze Reihe von Erfolgen verbuchen: Bayerisches Ranglistenturnier 11. Platz bei Schüler B, Oberpfalzranglistenturnier 1. Platz im Einzel Schüler B, Oberpfalzmeisterschaft 3. Platz im Einzel und 1. Platz im Doppel Schüler B. 2015 konnte Michael Eckl wiederum großartige Erfolge für sich verbuchen. So belegte er bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften im Einzel den 3. Platz, den 2. Platz im Doppel sowie den 2. Platz im Mixed.

Die TSV-Abteilung Wandern durfte sich 2015 über den größten Erfolg in ihrer Vereinsgeschichte freuen. Unter 800 Teilnehmern aus 14 Nationen holten sich die 34 Teilnehmer aus Oberviechtach bei der Wanderweltmeisterschaft in Tauplitz (Österreich) einen fünften Platz. Die 1. Mannschaft des Schachvereins belegte in der Bezirksliga Nord den ersten Rang und sicherte sich dadurch den Aufstieg in die "Oberpfalzliga".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.