20 Jahre Kleinkinder-Gottesdienst
Geborgen in Gottes Hand

Knapp 30 Kinder beschäftigten sich beim Kleinkindergottesdienst mit den Sonnenstrahlen. Gemeinsam mit den Eltern und dem Team sangen, beteten, diskutierten und bastelten sie im Nebengebäude des Pfarrhofes. Bild: weu
Vermischtes
Oberviechtach
13.06.2016
70
0

"Mach die Augen zu, dann spürst du die Sonnenstrahlen." Diese meditative Übung war Teil des Kleinkinder-Gottesdienstes mit dem Thema "Ich schenke dir einen Sonnenstrahl", den knapp 30 Kinder im Nebengebäude des Pfarrhofs besuchten.

Ein Rollenspiel mit zwei Handpuppen, die sich über das Sammeln von Sonnenstrahlen unterhielten, stand nach dem Kreuzzeichen mit Weihwasser am Beginn der Andacht. Mit Bibeltexten, Liedern und Basteln wurde das Thema vertieft. Vor 20 Jahren wurde der erste Kleinkindergottesdienst mit dem Thema "Geborgen in Gottes Hand" angeboten, den Gemeindereferent Berthold Pirzer mit einem Team an Müttern gestaltete.

Pfarrer Berthold Helgert hatte es damals sehr begrüßt, bereits die Jüngsten mit religiösen Themen kindgerecht anzusprechen und sie einzubinden. Am Ende wurde jeweils der "große Gottesdienst" zum Schlusssegen besucht. Pastoralreferent Alfred Gaßner hat diese Einrichtung weitergeführt und die kleinen Gottesdienstbesucher einmal im Monat eingeladen. Aktionen wie der "Lebendige Adventskalender" und die Kleinkinder-Christmette ergänzten das kirchliche Angebot an die jüngsten Gemeindemitglieder. Auch Dekan Alfons Kaufmann unterstützt das Team und freut sich immer wieder, wenn die Kleinen am Ende ihres Gottesdienstes in die Pfarrkirche kommen.

Seit vielen Jahren liegt die Leitung bei Christine Schießl, die seit der ersten Stunde ehrenamtlich mitarbeitet. Sie wird vom Team mit Anita Baumer, Lothar Drachsler, Ulla Baumer, Ulrike Schwingl, Kathrin Schäufl, Heike Hagl, Alexandra Bayer und Anna-Maria Frisch unterstützt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.