40. OWV-Josefifeier
Zwei „Blosn“ zum Jubiläum

Das Duo Niederalt sang Gstanzln und überraschte so manchen Gast im gut besetzten Pfarrheimsaal mit treffenden Pointen. Für die Bewirtung war das OWV-Team zuständig.
Vermischtes
Oberviechtach
22.03.2016
49
0

Genau am Josefi-Tag fand diesmal die 40. Josefifeier des Oberpfälzer Waldvereins (OWV) statt. Die Gäste - und das waren nicht nur Josefs, Seppln und Josefinnen - freuten sich über Blasmusik, alte Weisheiten und freche Sprüche.

Zum 40-jährigen Jubiläum füllten die Besucher den Saal im Pfarrheim. Die Mitwirkenden boten einen musikalisch-humorvollen Abend, der keine Wünsche offen ließ und ernteten immer wieder großen Applaus. Die "Blescherblosn" hatte sich für diesen Abend mit Bläsern und Streichern umformiert und eröffnete dem Vorsitzenden Günther Flierl das Wort. Flierl freute sich besonders über Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, viele örtliche Vereine sowie über OWV-Zweigvereine der Region.

"Vöichtacher Sängerinnen"


Ernestine Niederalt gratulierte für die "Vöichtacher Sängerinnen" zum Jubiläum. "G'sundheit und a lang's Leb'n" sangen sie für alle Seppln im Saal. Und mit "I moi i hob a Windal g'spürt, i moi, dass öitz bal' Fröijahr wird" dürften sie dem witterungsbedingten Wunsch vieler entsprochen haben. Der mit Zither begleitete Dreigesang ließ im weiteren Verlauf mit passenden Liedern aufhorchen und sorgte für Abwechslung.

Weicher Sound


Die "Zoigl-Blosn" aus Eslarn zauberte echte böhmische Blasmusik in den Saal. Ihre bunte Besetzung begeisterte mit dem für ihre Kapelle typischen weichen Sound. So war es ein Leichtes, dass sie zusammen mit den jungen Talenten von der "Blescherblosn" spontan den "Böhmischen Traum" zu einem Ohren schmauß für die Zuhörer intonierten.

Zoigl-Mitglied Florian Forster sorgte als guter Witze-Erzähler für die Lachmuskeln der Besucher. Das gleiche Ziel erreichte ebenfalls der aus Leonberg gekommene Florian Hengl. Er holte Josef Berger (6) aus Eigelsberg, als den jüngsten "Seppl", auf die Bühne und stellte ihn vor.

Gespannt lauschten die Besucher auch auf die Gstanzln, die das Duo Niederalt in zwei Teilen vortrug. Sie "erzählten" von "alten Weisheiten" bis hin zu aktuellen Politikergeschehnissen. Treffend auch die Pointen, die sie in ihren Reimen so manchem Anwesenden im Saal versetzten; aber auch selbst, nahmen sie sich gegenseitig kräftig "auf's Korn". In ganz origineller Weise begleitete sie dazwischen die Zoigl-Blosn. Die beiden "Blosn" erzeugten eine tolle Stimmung, die ganze Reihen im Saal zum Schunkeln brachte.

Tänzer flott dabei


Die Tanzbegeisterten der Volkstanzgruppe des Gartenbauvereins nutzten jede Gelegenheit der flott aufgespielten Musik, um immer wieder ihrem Hobby zu frönen. Freudige Gesichter bescherten die vielen Preise, die die Gewinner bei der Tombola erhielten. Das OWV-Team bewirtete zur Zufriedenheit seiner Gäste mit Speisen und Getränken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.