80. Geburtstag für Katharina Schmatz mit Wermutstropfen
Zurück in die Heimat

Besonders freute sich die Jubilarin (Mitte) über den Besuch von Bürgermeister Heinz Weigl. Zum Geburtstag gratulieren ihr auch Schwester Maria (rechts) und Schwägerin Katharina (links). Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
29.11.2016
11
0

In die Freude, ihren 80. Geburtstag bei so guter Gesundheit feiern zu können, mischte sich bei Katharina Schmatz aus der Eisenbarth-Siedlung die Trauer darüber, dass in der Woche davor ihr Bruder verstorben ist.

Vor 80 Jahren hat Katharina Schmatz mit dem Geburtsnamen Eckl in Nottersdorf das Licht der Welt erblickt und ging nach ihrer Schulzeit in Niedermurach nach München. Dort und später auch einige Jahre im Allgäu arbeitete sie in einer Kinderklinik. Als sie 1964 Clemens Schmatz heirate, führte sie der Weg zurück nach München. Sie fand Arbeit in einem Altenheim und zog eine Tochter groß. Nun konnte zum 80. Geburtstag auch eine Enkelin gratulieren. Besonders freute sich die Jubilarin darüber, dass zu den Gratulanten auch Bürgermeister Heinz Weigl gehörte, der ihr noch viele Jahre bei guter Gesundheit wünschte. Vor sieben Jahren ist sie von München wieder in die Oberpfalz gezogen, da hier die meisten Verwandten und Bekannten von früher wohnen. In ihrer Wohnung in der Eisenbart-Siedlung fühlt sich die Jubilarin recht wohl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.