Ablösung und kein Blick zurück
Pferdesportverein unter neuer Führung

Mit der Wahl des neuen Vorstandsgremiums und Kevin Dietl (links) als neuem Mann an der Spitze hat sich beim Pferdesportverein auch ein Generationswechsel vollzogen. Viele junge Mitglieder stehen jetzt in der ersten Reihe. Bilder: frd (2)
Vermischtes
Oberviechtach
24.03.2016
85
0
 
Dr. Christiana Anzinger-Najjar hat die Geschichte des Pferdesportvereins mitgeschrieben. Christian Schönberger (links) verabschiedete sie mit einer Laudatio.

Eine Seuche hat den Pferdefreunden im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht. Jetzt gilt sie als überstanden. Vorsitzende Dr. Christiana Anzinger-Najjar wollte trotzdem nicht länger für den Verein als "Fels in der Brandung" stehen.

Der Pferdesportverein (PSV) geht nach einem turbulenten Jahr mit einem verjüngten Vorstandsteam in die Zukunft. Auch für die bewährte Vorsitzende zeichnete sich eine Ablösung ab. An den Beginn der Mitgliederversammlung stellte die Vorsitzende des Pferdesportvereins (PSV), Dr. Christiana Anzinger-Najjar, das Gedenken an Josef Dietl vom Linder Bahnhof, der über viele Jahrzehnte ein großer Freund und Gönner des Vereins war.

Schnell sollte das abgelaufene Vereinsjahr vergessen werden, bei dem ein Pferd Opfer einer ansteckenden Erkrankung wurde. Auch das Reit- und Springturnier musste wegen der Ansteckungsgefahr ausfallen. Doch nun ist in diesem Bereich wieder alles in bester Ordnung, berichtete die Vorsitzende.

Gut angepackt


Gerne erinnern sich die Mitglieder und PSV-Freunde an den "Tag des Pferdes" und freuen sich, dass der Anbau an die Pferdehalle und der Bau eines Häuschens für den Futtermeister gelungen ist. Viele fleißige Hände hätten daran ihren Anteil gehabt. Mit einem Erntedank-Feuer, einer kleinen Feier beim THW, der Beteiligung am Oberviechtacher Christkindlmarkt und dem "Weihnachtsreiten" als ein besonders schönes Ereignis, sollte das alte Jahr abgeschlossen und guten Mutes in ein neues Vereinsjahr gegangen werden.

Die Jugend unterstützte den Verein im vergangenen Jahr mit Arbeitseinsätzen wie dem Aufbau des Springplatzes, dem Streichen der Reitplatzbegrenzungen, den Vorbereitungen zum "Tag des Pferdes" und einigen Dingen mehr. Sehr "aufregend und schön" war in diesem Jahr das Weihnachtsreiten. Bei Turnieren habe die Jugend gezeigt, was sie "schon drauf hat". Für Kinder gab es auch im vergangenen Jahr wieder Schnuppernachmittage und als Teil des Ferienprogramms Geschicklichkeitsspiele mit und rund um das Pferd.

Der Kassenbericht von Gabriele Pössl machte deutlich, dass der PSV jedes seiner 163 Mitglieder braucht. Viele Mitglieder haben im vergangenen Jahr wieder mit angepackt, somit sei die Abfinanzierung der großen Reitsportanlage auf einem guten Weg.

18 Jahre an der Front


Bei den anstehenden Neuwahlen hatte sich Dr. Christiana Anzinger-Najjar nach 14 Jahren als Vorsitzende und 4 Jahren als stellvertretende Vorsitzende nicht mehr für das Amt an der Spitze zur Verfügung gestellt. Sie dankte allen, die sie in diesen 18 Jahren in irgendeiner Form unterstützt und ihr dabei ihre Arbeit etwas leichter gemacht haben.

In diesen fast zwei Jahrzehnten habe sie viele Höhen, aber auch einige Tiefen als der "Fels in der Brandung des PVS" durchgestanden, wofür ihr Vorstandsmitglied Christian Schönberger Dank und Anerkennung aussprach. Der Pferdesportverein habe Dr. Christiana Anzinger-Najjar viel zu verdanken. Als neuer Vorsitzender erhielt Kevin Dietl das Vertrauen der Mitglieder, der bei Bedarf von Ulrike Dietz vertreten wird (Info-Kasten).

Verjüngt in die Zukunft


Der neue Vorsitzende bat die Mitglieder, auch ihm das nötige Vertrauen und die erforderliche Unterstützung entgegenzubringen, er werde versuchen, sein Bestes zu geben, um damit den PSV in eine gute Zukunft zu führen.

NeuwahlenKevin Dietl ist neuer Vorsitzender beim Pferdesportverein, Ulrike Dietz seine Stellvertreterin, Gabriele Pössl Schatzmeisterin, Melanie Meier Schriftführerin, Robert Eibl Technischer Leiter und Teresia Aull Jugendwartin. Beisitzer sind: Fritz Suckart, Nicole Hagen, Jakob Dirmeier, Christian Schönberger, Peter Spichtinger und Peter Mayer. Die Kasse wird von Ulrike Schönberger, Lydia Weinfurtner und Simone Reil geprüft. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.