Als „Stargast“ gut im Blick

Das Moderatoren-Team Eva Mähl (Sechte von links) und Michael Harles (Achter von links) stellten sich mit der Delegation aus Oberviechtach zum Erinnerungsfoto auf.
Vermischtes
Oberviechtach
19.07.2016
72
0

Die Bierkönigin und ihre Prinzessinnen posierten vor dem größten Bierkrug der Welt und auch der Stammtisch des Klosters Aldersbach hatte sich diesen Platz bei der BR-Livesendung zum Jubiläum "500 Jahre Reinheitsgebot" ausgesucht. Der Platz war gut gewählt.

/Aldersbach. Wenn es um das Thema Bier geht, dann ist der Weltrekordkrug aus Oberviechtach gefragt. Bereits zum zweiten Mal wurde er heuer zur Landesausstellung "Bier in Bayern" ins Passauer Land gefahren und erhielt dort viel Aufmerksamkeit.

Die Kameras schwenkten am Freitagabend immer wieder auf den riesigen Holzkrug. Die Livesendung des Bayerischen Fernsehens anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reinheitsgebot" moderierten Michael Harles und Eva Mähl. Zahlreiche Themen, welche sich mit dem Bier als Lebensmittel befassten, wurden unterhaltsam verpackt auf der Freilichtbühne des Klostergartens angesprochen.

Auch der Weltrekordkrug kam dabei gut zur Geltung, denn durch die geschickt ausgewählte Position war der Krug fast die gesamte Sendung im Blickfeld. Michael Harles betonte, dass dieser in Oberviechtach gebaut wurde und eine Oberpfälzer Wertarbeit ist. Die sechzehnköpfige Delegation aus Oberviechtach, unter ihnen MdL Alexander Flierl, Zweite Bürgermeisterin Christa Zapf, LAG-Manager Hans-Michael Pilz, Ehrenbürger und Altbürgermeister Wilfried Neuber sowie Hans Deyerl als Sprecher der Oberviechtacher Vereine verfolgten die Livesendung auf den Biertischen vor "ihrem" Krug. Dieser wurde mittlerweile von den ehrenamtlichen THW-Helfern wieder zurückgeholt und in sein Domizil bei der "Hammerschänke" gebracht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.