Barocker Glanz und viele Ziegen

In der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt staunten die Besucher über die Perfektion des barocken Bauwerks und feierten eine Andacht. Bild: nid
Vermischtes
Oberviechtach
26.08.2016
35
0

Der Besuch bei der "Landfrauen-Köchin" Maria Deß überraschte. Der Ziegen-Erlebnishof war aber erst der zweite Halt auf der Tour, bei welcher der Seniorentreff auch selber aktiv wurde.

Der Seniorentreff St. Johannes ging mit etlichen Gästen auf Reisen. Erstes Ziel war die Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt. Dann ging es weiter zum Richthof mit seinen vielen Ziegen. Die Teilnehmer genossen das abwechslungsreiche Programm.

Ernestine Niederalt freute sich im vollen Bus über die Teilnahme eines Großteils der Damen des Seniorentreffs, auch mehrere Frauenbund-Mitglieder und weitere Interessenten hatten sich angeschlossen. Beim ersten Halt an der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt staunten die Besucher über die Perfektion des barocken Bauwerks. Seit der Feier des 300-jährigen Bestehens im Jahr 2010 erstrahlt die Kirche wieder in voller Pracht. Dort hielt die Gemeinschaft eine Marienandacht, die der Seniorentreff mit eindrucksvoller musikalischer Umrahmung bereicherte.

Eine Reihe von Erlebnissen erwartet dann die Frauen am Ziegenhof von Günter und Maria Deß. Schon am Bus empfing Maria Deß die Besucher mit einem "Grüß-Gott-Lied", begleitet auf ihrer Diatonischen Ziehharmonika. Im Ziegenhofcafé ließen sich die Teilnehmer Kaffee und Kuchen oder eine Brotzeit schmecken. Die "Landfrauen-Köchin" griff erneut in die Tasten ihres Instruments und begeisterte mit ihrem frischen und lustigen Gesang. Zwischendurch trug sie Witziges zur Erheiterung der Zuhörer vor. Auch Sohn Thomas erntete im Zweigesang mit seiner Mutter großen Beifall.

Günter Deß führte dann die Teilnehmer in den Laufstall für Milchziegen, eine Neuheit in der Oberpfalz. 170 Tiere zuzüglich Nachwuchs befinden sich dort. Groß war das Interesse bei seinen Erklärungen hinsichtlich Haltung, Züchtung, Milchlieferung bis hin zur Vorführung der Ziegen im Melkstand.

Der Stadt Freystadt, die am Marktplatz mit vielen barocken Bauten beeindruckte, galt der abschließende Besuch der Reisegruppe. Diese äußerte sich durchwegs lobend über die gelungene Fahrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.