Bauausschuss gibt bei Ortstermin grauem Pflaster für Friedhof den Vorzug
Rutschfest und mit Kontrast

Vermischtes
Oberviechtach
26.04.2016
21
0

Zwei Ortsbesichtigungen standen auf der Agenda der jüngsten Bauausschusssitzung. Die Fahrt ging in den Bauhof, in dem Landschaftsarchitekt Andreas Thammer verschiedene Pflastermuster bereitgestellt hatte, über die das Gremium als Belag für die Wege des Friedhofes entscheiden sollte.

Dunkelgrau, Hellgrau und Beige-braun-meliert stand in der entsprechenden Preiskategorie zur Auswahl. Die Stadträte entschieden sich nach kurzer Beratung einstimmig für ein helles Grau, das sich auch von der notwendigen Betoneinfassung im Kontrast gut abhebt.

Bei dem Kleinpflastersystem ohne Fase hat die Oberfläche eine leichte Abrundung und besitzt die nötige Rutschfestigkeit. Im Johannisweg 10 begutachtete das Fachgremium anschließend den Grünstreifen zwischen der Grundstücksgrenze des Antragstellers Stefan Süß und der Asphaltdecke. Dieser Streifen ist zwei Meter breit. Süß hatte beantragt, diesen Grünstreifen pflastern zu dürfen.

Der Ausschuss billigte das einstimmig, allerdings muss der Antragsteller dies auf eigene Kosten tun.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pflaster (9)Bauausschuss Oberviechtach (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.