Bayerischer Blindenbund schafft neues Beratungsangebot
Sehbehinderung im Auge behalten

Vermischtes
Oberviechtach
26.08.2016
20
0

Am Gesundheitsamt in Oberviechtach startet am Donnerstag, 1. September, die erste Blickpunkt-Auge-Beratungsstunde der Bezirksgruppe Oberpfalz des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes (BBSB). Mit dieser Sprechstunde weitet der BBSB sein Beratungsangebot aus. Unter dem Stichwort "Blickpunkt Auge" finden künftig alle Menschen mit Sehproblemen Rat und Hilfe.

Die ehrenamtliche Blickpunkt-Auge-Beraterin Bettina Pichlmeier vom BBSB wird ab diesem Zeitpunkt in einer regelmäßig stattfindenden, dreistündigen Sprechstunde Ratsuchenden zur Verfügung stehen. Sie kann Auskunft geben über den möglichen Verlauf einer Augenkrankheit und auch über Hilfsmittel informieren. Außerdem hat sie Tipps für den Alltag parat und berät über rechtliche und finanzielle Ansprüche.

Die immer älter werdende Gesellschaft hat stets mit neuen Herausforderungen zu tun. Eine davon sind altersbedingte Erkrankungen des Auges wie die altersabhängige Makula-Degeneration, der Grüne Star (Glaukom) oder zuckerbedingte Netzhauterkrankungen. Nach Schätzungen von Augenärzten leben in Deutschland etwa sieben bis zehn Millionen vorwiegend ältere Menschen mit einer gravierenden Augendiagnose und müssen in absehbarer Zeit mit dem Verlust ihrer Sehkraft rechnen.

Qualifizierte, ehrenamtliche Berater stehen künftig auch diesen Menschen und ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite. Sie sprechen aus eigener Erfahrung, denn sie gehören ebenfalls zu den vielen Betroffenen. Das schafft Vertrauen und macht es möglich darüber zu reden, wie man trotz Seheinschränkung mit Herd oder Waschmaschine umgeht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Blickpunkt Auge (4)BBSB (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.