Bürgermeister wirbt bei Eltern mit Nachwuchs für Oberviechtach
Ein Lätzchen als Anreiz

Bürgermeister Heinz Weigl (links) freute sich über den Besuch der vier jüngsten Oberviechtacher, die zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern ins Rathaus gekommen waren. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
31.05.2016
63
0

Mit dem Logo von Oberviechtach auf Bademantel und Lätzchen starten vier junge Bürger in ihre Zukunft. Der Bürgermeister würde sie gerne für immer als Einwohner verbuchen und hat schon mal bei den Eltern für seine Stadt geworben.

Ein wenig enttäuscht war Bürgermeister Heinz Weigl schon, denn 13 Babys mit Eltern hatte er zum Empfang ins Rathaus eingeladen, aber nur 4 waren gekommen. Dafür standen an diesem Nachmittag die drei Buben Ferdinand, Philipp, Jonas und das einzige Mädchen, Mira, ganz im Mittelpunkt des Geschehens. Der Bürgermeister nutzte die Gelegenheit, um nachzufragen, wo junge Familien der Schuh drückt.

Krippe bis Gymnasium


Da es sich bei den Eltern um "eingefleischte Vöichtacher" handelte, verzichtete Weigl darauf, ihnen die Stadt vorzustellen, wies aber daraufhin, dass den Kindern, beginnend von der Krippe, über den Kindergarten und die Schulen bin hin zum Gymnasium oder zur Berufsfachschule viele Bildungsmöglichkeiten geboten werden.

Auch im Einkaufsangebot sei Oberviechtach, nachdem die Stadt endlich auch wieder einen namhaften Drogeriemarkt habe, gut aufgestellt. Am Fachärzteproblem könne die Stadt nichts ändern, da das nicht in ihrem Entscheidungsbereich liege. Mit der Förderung von Wohneigentum für junge Familien habe der Stadtrat Anreize geschaffen, denn diese jungen Bürger sollen möglichst in Oberviechtach bleiben, hier wohnen und in der Region arbeiten können.

Schließlich sei die Stadt Oberviechtach 2009 als "familienfreundliche Stadt" ausgezeichnet worden. Vor der Verabschiedung bekamen die Mütter noch Blumen, und für die Kleinen gab es je ein Lätzchen und einen Bademantel mit dem Logo von Oberviechtach - schließlich sollen sie ja schon ganz jung als Oberviechtacher zu erkennen sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.