Doktor-Eisenbarth-Grundschule bei Wettbewerb dabei
600 Blumenzwiebeln

Rektorin Beate Vetterl (hintere Reihe Mitte) freute sich über die Aktion der Klasse 4b, als sie mit ihren Lehrerinnen Waltraud Eichstetter (hinten rechts) und Gerlinde Lohrer 600 Blumenzwiebeln in die Erde brachten. Bild: weu
Vermischtes
Oberviechtach
22.11.2016
24
0

Die Klasse 4b der Doktor-Eisenbarth-Grundschule ist eine von 800 Klassen in Deutschland, die ein Blumenzwiebelpaket mit 600 Zwiebeln erhalten hat. Vorausgegangen war eine Anmeldung im Frühjahr durch die damalige Klassenlehrerin Waltraud Eichstetter. Diese ist im Internet auf die Aktion gestoßen, bei der die Kinder durch das Pflanzen von Blumenzwiebeln und die Freude auf das Aufblühen im Frühjahr eng mit der Natur in Kontakt kommen sollen.

Kurz vor Eintritt des Bodenfrostes hoben die Kinder zusammen mit den Lehrerinnen Waltraud Eichstetter und Gerlinde Lohrer sowie Hausmeister Wolfgang Hösl die Umrisse eines Kleeblattes im Rasen des Pausenhofs aus und beseitigten etwa zehn Zentimeter tief die Erde. Hier hinein legten sie die 600 Blumenzwiebeln, nachdem Gerlinde Lohrer das Pflanzen detailliert erklärt hatte. Wertvolle Tipps hatte Blumenzwiebelfachfrau Gabi Gilch im Vorfeld beigesteuert. Rektorin Beate Vetterl freute sich über die Aktion, bei der die Schüler kräftig anpackten.

Verbunden mit der Kampagne ist ein Wettbewerb. Nun darf man gespannt sein auf das Frühjahr, wenn das Kleeblatt hoffentlich in allen Farben erblühen wird. Weitere Informationen unter www.bulbs4kids.com.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.