Dritter Bürgermeister Johann Hösl wird 70
Stütze in der Kommunalpolitik

Groß war die Gästeschar, die Rita und Johann Hösl (Fünfte und Dritter von rechts) zum 70. Geburtstag gratulierte. Dazu kamen auch einige Ansprachen. Bild: weu
Vermischtes
Oberviechtach
08.11.2016
18
0

Es ist nicht alltäglich, dass Ehepartner am selben Tag den gleichen Geburtstag feiern können. Rita und Johann Hösl vom Forst haben das Glück: Am Wochenende hatten beide zu ihrem 70. Geburtstag eingeladen.

Bereits tagsüber gratulierten Vertreter von Kirche, Gartenbauverein, Kolping, Frauenbund und vom Personalrat der Stadt, die Stadtkapelle spielte ein Ständchen. Am Abend waren neben der großen Familie Abordnungen der Feuerwehren Oberviechtach und Nunzenried, der Arbeiterwohlfahrt und der Feuerwehr Herzogau ins Mehrgenerationenhaus eingeladen. Neben den Ehrenbürgern Otto Lehner und Wilfried Neuber waren auch die Stadträte der PWG-SPD-Junge Bürger-Fraktion eingeladen sowie Bürgermeister Heinz Weigl. Dieser würdigte in seiner Rede das kommunalpolitische Engagement von Johann Hösl. Seit 1996 ist er im Stadtrat vertreten und steht seit 2014 als Dritter Bürgermeister für die Belange der Stadt ein.

Ein großes Anliegen ist ihm das Umland: Von 2003 bis 2009 war Hösl Vorsitzender der PWG-Ortsteile. Auch um die Aufgaben der Feuerwehr Nunzenried kümmerte er sich als Vorsitzender von 1991 bis 2008. Als Festleiter beim 120-jährigen Gründungsjubiläum (1994) und der Fahnenweihe (2011) zeigte er sein Organisationstalent. Aufgrund seiner vielfältigen Verdienste wurde ihm 2008 die Silberne Bürgermedaille verliehen, das Ehrenkreuz in Silber und die Würde des Ehrenvorstands der Nunzenrieder Wehr erhielt er ein Jahr später. Auch die Dankurkunde für Verdienste in der Kommunalen Selbstverwaltung wurde Johann Hösl vor zwei Jahren verliehen. Weigl dankte für das großartige Engagement und die gute Unterstützung: "Du bist ein Kollege, auf den man sich immer verlassen kann!"

Das hohe Engagement im Ehrenamt sei jedoch nur möglich, wenn der Ehepartner Unterstützung gewährt und den Rücken freihält. Dafür erhielt Rita Hösl den Dank und zugleich die Glückwünsche des Stadtoberhauptes. In diese Laudatio stimmte auch Egbert Völkl als Vertreter der Fraktion ein, der 2009 den Vorsitz für die PWG-Ortsteile von Hösl übernommen und ihn stets als zuverlässigen und tatkräftigen Kollegen erlebt hat. Bei gutem Essen und einem reichhaltigen Kuchenbuffet fand eine schöne Feier statt, bei der die vier erwachsenen Kinder die Gäste bedienten und die drei Enkel für die Unterhaltung sorgten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Geburtstag (454)Johann Hösl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.