Einsatz in Mongolei

Oberstleutnant Lars Obst (links) und Oberstabsfeldwebel Albert Meier holten bei Bürgermeister Heinz Weigl ein Ortseingangsschild ab. Dieses wird für einige Wochen vor einer Kaserne in der Mongolei stehen, wo die Panzergrenadiere zur Ausbildungsunterstützung eingesetzt werden.
Vermischtes
Oberviechtach
26.08.2016
110
0

Die Deutsche Bundeswehr unterstützt die mongolische Armee bei deren Einsatzvorbereitung für die Mission im Norden von Afghanistan. Ab Mitte September sind dafür Soldaten aus der Grenzlandkaserne Oberviechtach für einige Wochen in Ostasien stationiert. Aufgabe ist es, die mongolischen Soldaten an deutschen Waffen und Geräten auszubilden. Auf die Oberpfälzer Panzergrenadiere wartet ein spannender Aufenthalt im Steppenland, das mit China und Russland nur zwei Nachbarn hat. Die Leitung liegt bei Oberstleutnant Lars Obst, der am Mittwoch zusammen mit Oberstabsfeldwebel Albert Meier eine Oberviechtacher Ortstafel im Rathaus abholte. Diese soll in der mongolischen Tundra an die Heimat erinnern. Bürgermeister Heinz Weigl wünschte alles Gute für den Einsatz und eine gesunde Heimkehr.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.