Eisenbarth-Schule verabschiedet Schüler- und Buslotsen
Im Ehrenamt eine Quelle für Sicherheit

Vermischtes
Oberviechtach
23.02.2016
16
0

Wenn sich Schüler für andere ehrenamtlich engagieren, kommt das nicht nur der Allgemeinheit zugute. Sie punkten mit der sozialen Kompetenz auch bei Bewerbungen um Ausbildungsplätze. Dies wurde bei der Verabschiedung der Schüler- und Buslotsen der Doktor-Eisenbarth-Schule deutlich.

Konrektor Werner Winderl wies in der Mensa auf die besondere Bedeutung des Lotsendienstes hin, die durch die Anwesenheit vieler Ehrengäste unterstrichen wurde. Stellvertretende Bürgermeisterin Christa Zapf, die in ihr Grußwort auch die Bürgermeisterin von Winklarn, Sonja Meier, mit einbezog, dankte im Namen der Stadt und des Schulverbandes. Täglich an den Straßenübergängen und im Bus für Verkehrssicherheit zu sorgen, sei eine verantwortungsvolle Aufgabe, der sich die Schüler mit Selbstverständlichkeit stellten.

"Ihr seid heute die Hauptakteure!", betonte Kriminalhauptkommissarin Martina Kronner, "ihr unterstützt eure Mitschüler und auch die Polizei." Dem Engagement der Lotsen sei es zu verdanken, dass es im vergangenen Jahr keinen Schulwegunfall gegeben hat. Dies sei vorbildlich und verdiene Anerkennung. Ihren Dank richtete sie an Verkehrslehrer Norbert Friedrich sowie an den Ausbilder, Polizeihauptkommissar (PHK) Karlheinz Senft. Rudolf Leibl sprach als Vorsitzender der Verkehrswacht, die als Träger dieser Ausbildung fungiert. Da das soziale Engagement heute ganz unten angesetzt ist, sei der Dienst als Schüler- und Buslotse umso mehr zu würdigen. PHK Senft freute sich über ein erfolgreich abgelaufenes Jahr ohne Unfälle. Er wies auf den hohen Sicherheitsstandard durch die Lotsen der Doktor-Eisenbarth-Schule hin, den es so nicht in allen Städten gebe. Während vor Schulen und Kindergärten Geschwindigkeitsbegrenzungen eingeführt werden, betonte Senft: "Für uns seid ihr die Sicherheitsquelle!"

Zusammen mit den Ehrengästen verteilte er Urkunden und Anstecknadeln sowie je einen Kinogutschein und Süßigkeiten von der Stadt. Mit teils volkstümlichen, teils rockigen Stücken umrahmte Schulmusiker Tobias Eichstetter die Veranstaltung musikalisch. Ein gemeinsames Essen rundete die kleine Feier ab.

VerabschiedetSchülerlotsen: Jan Fröhler, Maximilian Hüttner, Tyrone Ozah, Johannes Schaller, Alexander Goerke, Michael Winkler und Stefanie Walbrun.

Buslotsen: Maximilian Liebl, Kevin Abel, Manuel Abel, Alexander Frank, Fabian Fischer, Lucas Frank, Jasmin Rettinger, Florian Mehltretter, Julian Leopold, Tobias Balk, Querim Halimi, Manuela Matzke und Anna Schießl. (weu)
Weitere Beiträge zu den Themen: Doktor-Eisenbarth-Schule (46)Schülerlotsen (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.