Für Mark Forster kam als Schüler Fußball noch vor der Musik
Crash-Kurs im Klatschen

Mark Forster. Bild: Bugl
Vermischtes
Oberviechtach
24.09.2016
115
0

Brille, Bart, ein Käppi: Theoretisch könnte Mark Forster auch als Abiturient durchgehen, wenn er im Ortenburg-Gymnasium mit einer Flasche Cola durch die Gänge schlendert. Nach dem Pausenhof-Konzert bleibt noch Zeit für Interviews, auch für die Zeitung "Der neue Tag" hat der 33-jährige Sänger und Songwriter am Freitag ein paar Fragen beantwortet.

Gab es in Ihrer Schulzeit auch so ein Pausenhof-Konzert?

Unsere Schülermitverwaltung hat sich für eine ganze Serie von Bands stark gemacht. Irgendwann kamen dann auch bekanntere Musiker wie die von "Fettes Brot" und Liquido" - aber nie auf den Schulhof.

Beneiden Sie die Oberviechtacher Schüler um eine so tolle Pause?

Ich glaube schon. Das Gute daran ist, dass die Pause durch den Auftritt auf jeden Fall länger dauert.

Lohnt sich denn der Aufwand mit Bühne und der ganzen Technik für ein paar Minuten?

Ich denke schon. Ich habe jetzt schon ein- bis zweimal so ein Pausenhof-Konzert gegeben und festgestellt, dass die Kleinen in der ersten Reihe ja noch gar nicht wissen, wie das bei Konzerten so läuft. Für die kann ich dann einen Crash-Kurs geben, wenn man klatschen soll und wann man mitsingen sollte.

Für welche Band oder welchen Star haben Sie als Schüler geschwärmt?

Da gab es ganz viele. Aber eigentlich habe ich mich in der Zeit mehr für Fußball interessiert, ich bin ein Fan des FC Kaiserslautern.

Ist es anders, vor einem so ganz jungen Publikum zu stehen?

Wenn man vor Schülern die Bühne betritt und "Guten Morgen Oberviechtach" sagt, dann kommt ein höfliches "Guten Morgen" zurück, bei Erwachsenen ist das nicht immer so.

Wie fanden Sie denn das Oberviechtacher Publikum?

Sensationell. Der Auftritt auf dem Pausenhof war ja nicht gerade zu einer klassischen Uhrzeit für uns Musiker. Dafür war aber das Publikum schon ganz schön heiß.

Sind Sie früher gern zur Schule gegangen?

So halb, wenn ich ehrlich bin lieber raus als rein.

Und verraten Sie uns auch, wie ihre Noten waren?

So mittel bis schlecht. Aber Geschichte fand ich ganz gut, das lag vielleicht auch am Lehrer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.