Gebietsverkehrswacht blickt zurück
Zum Jubiläum gut präsentiert

Rudolf Leibl (rechts) und Rudolf Herold dankten Josef Wutz (Mitte) für seine 50-jährige Mitgliedschaft bei der Verkehrswacht.
Vermischtes
Oberviechtach
22.11.2016
12
0
 
Bei der Gebietsverkehrswacht arbeiten im Vorstandsgremium mit (von rechts): Sascha Fuchs, Rudolf Herold, Reiner Pfeil, Karl-Heinz Senft, Rainer Eiser, Vorsitzender Rudolf Leibl, Anke Spandau, Hubert Ruml, Franz Herdegen und Klaus Zirkelbach. Bilder: bgl (2)

Das Motto der Gebietsverkehrswacht lautet: Sicherheit und Partnerschaft im Straßenverkehr. Ein Augenmerk legt der Verein auf Kinder und junge Fahrer. Aber nicht nur diese können sich auf Aktionen freuen.

Vorsitzender Rudolf Leibl begrüßte die Mitglieder und geladenen Gäste zur Jahreshauptversammlung in der "Hammerschänke" in Lukahammer. Der Rückblick galt einer Zeitspanne von 19 Monaten. Besonders in Erinnerung geblieben ist der Ehrenabend zum 50-jährigen Bestehen mit 140 Gästen und der "Aktionstag Junge Fahrer" mit Bewirtung und Live-Band sowie etwa 800 Besuchern rund um die Mehrzweckhalle. "Wir haben uns damit in der Öffentlichkeit gut präsentiert", lobte der Vorsitzende und dankte den zahlreichen Helfern für ihren Einsatz.

"Könner durch Erfahrung"


Leibl listete alle Aktionen seit Mai 2015 auf, darunter mehrere Kurse "Könner durch Erfahrung" für Motorrad- und Autofahrer in der Grenzlandkaserne. Diese laufen gut und werden auch 2017 wieder angeboten. Gesponsert wurde die Fahrradausbildung in der Grundschule mit Arbeitsheften, der Schülerlotsenausflug nach Mödlareuth und München. Den Schülerlotsenwettbewerb leitete Karlheinz Senft. Im Ferienprogramm wurde ein Fahrradparcour angeboten und in Oberviechtach und Schönsee der Infostand "Bayern mobil sicher ans Ziel" aufgebaut. Schüler der ersten Klassen erhielten Warnwesten und auch bei der Weihnachtsfeier mit Ehrung der Schülerlotsen sowie bei deren Verabschiedung beteiligt sich die Gebietsverkehrswacht jedes Jahr. Dazu gibt es übers Jahr verteilt mehrere Plakataktionen wie "Tempo runter". An einem Abend wurden zwölf Asylbewerber in die Straßenverkehrsordnung eingeführt. Eine größere Aktion fand im Kindergarten Schönsee (mit Kindergurtschlitten, Übungen am Fußgängerüberweg usw.) statt.

Mitglieder werben


Beim Ehrenabend "50 Jahre Verkehrswacht Oberviechtach und Umgebung" wurde Reiner Pfeil zum Ehrenvorsitzenden ernannt und zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt. Der "Aktionstag für junge Fahrer" punktete mit verschiedenen Simulatoren, Rauschbrillenparcours, Motorradschleiftest, Kinderhüpfburg und Kettcar-Bahn. Seniorenveranstaltungen fanden nicht statt, sollen aber wieder aufgenommen werden.

Die aktuelle Mitgliederzahl beläuft sich auf 219 Personen; durch aktive Werbung sind seit Mai 2015 33 Eintritte vermerkt. Rudolf Leibl dankte allen, die den Verein unterstützen und nannte Schulen, Vertreter der Städte und Gemeinden sowie die Polizei. Bei den Neuwahlen (siehe Kasten) wurde Leibl als Vorsitzender bestätigt. Josef Wutz und Josef Streck erhielten für 50-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde. Es wurde der Antrag gestellt, den Mitgliedsbeitrag von jährlich 7 Euro auf 10 Euro zu erhöhen. Darüber wird in einer gesonderten Mitgliederversammlung abgestimmt. Das Grußwort der Bürgermeister übernahm stellvertretend Manfred Dirscherl aus Weiding.

Neuwahlen1. Vorsitzender Rudolf Leibl, 2. Vorsitzender Thomas Dietz, Kassier Sascha Fuchs, Kassenprüfer Hans Kiesl und Hildegard Jäger, Schriftführerin Anke Spandau. Beisitzer: Rudolf Herold (Seniorenbeauftragter), Reiner Pfeil, Franz Herdegen, Rainer Eiser, Klaus Zirkelbach, Karl-Heinz Senft und Hubert Ruml.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.