In den Osterferien geht's raus in die Natur
Abenteuer vor der Haustür

Vermischtes
Oberviechtach
08.04.2015
0
0
Mit dem Osterfest steht Anfang April das erste Ferien-Highlight ins Haus. Dabei gibt es viel schulfreie Zeit zu füllen. Für eine spontane Aktion im Familienkreis bietet sich eine Wanderung rund um die Eisenbarth-Stadt an.

Das Wandern hat sein angestaubtes Image abgelegt und findet zunehmend Gefallen - auch bei Jugendlichen. Schließlich ist es spannend, mit Karte oder GPS-Technik, die Gegend zu erkunden. Dazu muss man sich nicht erst stundenlang ins Auto setzen - das funktioniert mit dem gleichen Spaßfaktor auch in der Heimat.

Mit Kindern durch dichte Fichtenwälder streifen und dazu schaurige Sagen erzählen, das ist Abenteuer pur. Höhepunkt ist ein Rucksack-Picknick auf der Waldlichtung. Man kann Bergrücken erwandern, sich über die Fernsicht freuen, Burgen, Kapellen oder Marterl bestaunen - und das Ganze gemütlich oder sportlich angehen. Das Beste dabei: Man benötigt nicht unbedingt ein großes Zeitfenster und daher auch keine große Planung. Während Oma und Opa meist eine Wanderkarte bevorzugen, kann man Kinder und Jugendliche mit GPS-Geräten begeistern. Die Technik ermöglicht eine problemlose Bestimmung des Standortes und die Festlegung von Routen. Dazu werden zurückgelegte Strecken, absolvierte Höhenmeter, durchschnittliche Geschwindigkeit und Länge der Pausen erfasst und analysiert.

Karten für gut ausgeschilderte Wanderwege gibt es in der Tourist-Information im Rathaus Oberviechtach, Telefon 09671/307-16. Sigrid Breitschafter hilft auch gerne bei der Auswahl von geeigneten Familien-Routen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.