Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nunzenried
Ehrenkreuz für Johann Hösl

Hans Hösl (vorne, Mitte) erhielt durch Kreisbrandrat Robert Heinfling (rechts) und Kreisbrandinspektor Richard Fleck (links) das "Ehrenkreuz in Gold" des Kreisfeuerwehrverbandes Schwandorf. Bürgermeister Heinz Weigl und Vorsitzender Johann Ruhland (hinten von links) gratulierten. Bilder: frd (2)
Vermischtes
Oberviechtach
29.11.2016
13
0
 
Johann Schlagenhaufer (Mitte) ist neues Ehrenmitglied, wozu Vorsitzender Johann Ruhland (rechts) und Kommandant Martin Hösl (links) gratulierten.

Die Landkreisführung weiß sehr wohl, dass sie sich mit der Nunzenrieder Wehr auf eine sattelfeste Wehr verlassen kann. Kreisbrandrat Robert Heinfling lobte nicht nur, sondern verlieh das Ehrenkreuz in Gold an einen verdienten Kameraden.

-Nunzenried. Kreisbrandrat Robert Heinfling, Kreisbrandinspektor Richard Fleck und Bürgermeister Heinz Weigl waren am Samstag die Ehrengäste bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nunzenried. Das Totengedenken galt Josef Bronold und Georg Irlbacher und Vorsitzender Johann Ruhland freute sich, dass neben dem Ehrenvorsitzenden Hans Hösl auch zahlreiche Ehrenmitglieder und Jugendliche anwesend waren.

Vier Einsätze


Ruhland listete zunächst die Aktivitäten des Feuerwehrvereins über das ganze Jahr hinweg auf. Dabei wurde sowohl die Dorfgemeinschaft aktiviert, als auch die Verbindung zu den Vereinen und Institutionen gehalten. Der Discoabend wurde wieder zu einem tollen Erfolg. Kommandant Martin Hösl berichtete, dass die derzeit 24 Aktiven zu vier Einsätze ausrücken mussten und sieben Übungen absolviert haben. 22 Aktive sind im Umgang mit dem neuen Digitalfunk ausgebildet worden. Jugendwartin Christina Mühlbauer berichtete über ihre Arbeit mit acht Jugendlichen, die sechs Übungen absolviert haben und denen es eine besondere Freude war, auch bei Übungen der Aktiven dabei sein zu dürfen. Bei der Jugendolympiade in Eigelsberg gab es einen tollen zweiten Platz und in Oberviechtach wurde der Wissenstest bestanden. Das Amt des Jugendsprechers wird künftig Johannes Baumer bekleiden. Dank sagte die Jugendwartin für eine Spende, die vom CSU-Ortsverband eingegangen ist. Mit Johann Baumer scheidet ein "fertiger Feuerwehrmann" aus der Jugend aus und wird in die Reihen der Aktiven eingegliedert.

Bürgermeister Heinz Weigl lobte die Jugendarbeit, die bei Christina Mühlbauer in guten Händen ist und ein Garant für den Fortbestand der Wehr. Weigl sprach auch die aktive Dorfgemeinschaft an, die von der Feuerwehr getragen wird und nannte die hervorragende Zusammenarbeit über Generationen hinweg.

Neues Ehrenmitglied


Vorsitzender Johann Ruhland hatte dann noch die ehrenvolle Aufgabe, Johann Schlagenhaufer, der sich zeitlebens in die Nunzenrieder Wehr eingebracht und neun Jahre lang als Kommandanten geführt hat, zum Ehrenmitglied zu ernennen. Nachdem Kreisbrandrat Robert Heinfling und Kreisbrandinspektor Richard Fleck - von einer anderen Verpflichtung kommend - eingetroffen waren, stellte auch Heinfling die Zuverlässigkeit und den guten Ausbildungsstand der Nunzenrieder Wehr heraus. Eine besondere Ehre sei es ihm, den Dritten Bürgermeister und langjährigen Feuerwehrvorsitzenden Hans Hösl mit dem "Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes in Gold" auszuzeichnen. Hösl war schon 1994 beim 120-jährigen Gründungsfest der Festleiter, unter seiner Federführung ist 1999 mit dem Bau des Gerätehauses begonnen worden, das 2002 zusammen mit dem Kinderspielplatz eingeweiht wurde. Unter ihm als langjährigem Vorsitzenden ist 2006 auch das neue Mehrzweckfahrzeug angeschafft worden und beim 140-jährigen Gründungsfest 2014 hatte Hösl wieder die Festleitung übernommen.

"Damit hat Johann Hösl die Nunzenrieder Wehr über Jahrzehnte hinweg geprägt und sich damit auch um den Feuerwehrdienst im Landkreis große Verdienste erworben", lobte Heinfling. Der Geehrte zeigte sich dankbar für diese hohe Auszeichnung. Diese gebühre auch all denen, die ihn in den Jahren seiner Vorstandstätigkeit tatkräftig unterstützt haben, wobei er namentlich Altbürgermeister Wilfried Neuber und Bürgermeister Heinz Weigl nannte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.