Josef Thanhäuser feiert 90.
Schwer verwundet

Vermischtes
Oberviechtach
28.06.2016
16
0

Oberviechtach/Brandhäuser. Eine gute Brotzeit und ein Seidel Bier schmecken Josef Thanhäuser (90) in Brandhäuser bei Pullenried immer noch. Doch diesen schönen Lebensabend, daheim bei der Familie, hat sich der Senior durch sein arbeitsreichen Leben auch verdient.

Schon während der Schulzeit musste er im landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern kräftig mit anpacken. Trotzdem durfte er eine Lehre als Zimmermann beginnen, die er aber nicht beenden konnte, da er in den Krieg ziehen musste. Durch eine schwere Verwundung an der Front in Frankreich kam Thanhäuser nach vier Jahren Krieg wieder in die Heimat zurück und konnte nach einer langen Genesungszeit daheim den landwirtschaftlichen Betrieb übernehmen. Gerne hat er auch die Holzarbeiten im Wald erledigt.

1952 heiratete er Therese Heger aus Pullenried, die bereits 2003 verstorben ist. Schon an seinem Ehrentag bereiteten ihm Sohn und Tochter, mit drei Enkeln und zwei Urenkeln, eine schöne Feier. Auch Bürgermeister Heinz Weigl und Stadtpfarrer Alfons Kaufmann kamen vorbei, sowie eine Abordnung des VdK und der Pflegedienst, der den Jubilar neben der Familie des Sohnes betreut.
Weitere Beiträge zu den Themen: 90. Geburtstag (97)Josef Thanhäuser (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.