JU präsentiert Lehrstellenspiegel
Im Handwerk wird noch gesucht

Vermischtes
Oberviechtach
25.02.2016
25
0

Der Ortsvorsitzende der Jungen Union (JU) Region Oberviechtach, Dr. Alexander Ried (Siebter von links), freute sich bei der Jahreshauptversammlung (wir berichteten), den bereits 11. Lehrstellenspiegel der Region präsentieren zu können. Immer am Jahresbeginn würden von der JU regionale Betriebe angeschrieben und noch offene Ausbildungsplätze erfragt. Dabei kam auch dieses Jahr wieder eine beachtliche Übersicht zusammen. "Früher mussten wir die einzelnen Stellen fast mit der Lupe suchen, jetzt gibt es davon noch reichlich", beschrieb der Ortsvorsitzende den Wandel, den man seit der Erstauflage mitbekommen habe. Und in der Tat steigen die gefundenen Ausbildungsstellen jährlich an. "Früher war der Lehrstellenspiegel ein Service für Schüler, heute ist er ein Service für Betriebe", so Dr. Ried. Vor allem im Handwerk, wie bei Bäckern oder Metzgern, seien noch viele Stellen offen. Erfreut zeigte sich auch Philipp Troppmann (Achter von links), der dieses Jahr der Hauptverantwortliche für die Erstellung der Übersicht war: "Wir haben rund 60 Betriebe angeschrieben und haben dabei 37 freie Lehrstellen gefunden." Damit habe sich der Aufwand gelohnt. Denn jede Stelle die besetzt werden könne, bedeute einen jungen Menschen, der nicht in die Ballungsräume abwandert, so Troppmann. "Die Aktion geht auch nächstes Jahr weiter", bekräftigte Dr. Ried, denn die JU stehe für Beständigkeit. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.