Junge Franzosen zu Gast am Ortenburg-Gymnasium
Freundschaft als gute Basis

Die Lehrkräfte Christina Meindl und Stephan Sturm (von rechts) sowie Schulleiter Günter Jehl (Fünfter von rechts) hießen die 23 Schüler aus Saint Pourcain sowie ihre Begleiter am Ortenburg-Gymnasium willkommen. Nach einer erlebnisreichen Woche treten die jungen Franzosen schon am Montag wieder die Heimreise an. Bild: lg
Vermischtes
Oberviechtach
08.04.2016
19
0

Seit zwölf Jahren kommen Schüler aus Saint Pourcain ans Ortenburg-Gymnasium. Beim Empfang der 23 Jugendlichen in der Mensa stellte Schulleiter Günter Jehl die Begriffe "apprendre" und "amitié" als Zielsetzungen in den Raum.

Wieder sind Schüler des Lycée-collège Blaise de Vigenère in Saint-Pourcain in Oberviechtach zu Gast. Begleitet werden die 23 Jugendlichen von der französischen Partnerschule von ihren Lehrern Audrey Schiess, Sylviane Perrot und Emmanuel Torregrosa. Am Montag wurden die Gäste aus dem französischen Zentralmassiv beim offiziellen Empfang von Oberstudiendirektor Günter Jehl in der Mensa willkommen geheißen.

Der Schulleiter wünschte gute Erfahrungen beim Unterricht und reiche Eindrücke bei den zahlreichen Unternehmungen außerhalb der Schule. Seine Begrüßung stellte er unter die beiden Leitworte "apprendre" (lernen) und "amitié" (Freundschaft). Ersteres bezieht sich auf Sprache, Kultur, das Land und den Alltag in Deutschland. Freundschaft ist die Basis einer gemeinsamen Zukunft. Neben anderen Programmpunkten sind Ausflüge nach München, Nürnberg und ins Schwandorfer Felsenkeller-Labyrinth geplant.

Der Besuch der Oberviechtacher Gymnasiasten in Frankreich erfolgte kurz vor den Osterferien. Unmittelbar daran schloss sich jetzt der Gegenbesuch in der Eisenbarth-Stadt an. Die französischen Gäste sind seit dem Wochenende in Oberviechtach bzw. bei den Familien ihrer Austauschpartner innerhalb der Schulregion. Das Austauschprogramm mit der Schule in Saint-Pourcain wird von Oberstudienrat Stephan Sturm und Studienrätin Christina Meindl organisiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.