Junge Talente und bewährte Kräfte
Josef Niederalt neuer Vorsitzender des Liederkranzes

Josef Niederalt (Dritter von links) übernimmt die Führungsrolle beim Liederkranz und wünscht sich für die Sänger mehr Auftritte als bisher. Bild: nid
Vermischtes
Oberviechtach
18.03.2016
22
0

Ganz einfach war es nicht, einen neuen Vorsitzenden für den Liederkranz zu finden. Der neue Mann an der Spitze hätte das Amt gern in jüngeren Händen gesehen. Auf offene Ohren stieß aber sein Vorschlag, etwas öfter aufzutreten.

"Grüß Gott, mit hellem Klang - Heil deutschem Lied und Sang", erklang es, als sich die Mitglieder des Liederkranzes im Eisenbarth-Stüberl zur Generalversammlung trafen. Vorsitzender Herwig Kraus gedachte des verstorbenen Mitglieds Karl Senft und erinnerte an den durch zwei Rücktritte dezimierten Vorstand. So sei es verstärkt an ihm gelegen, "das Boot über Wasser zu halten".

Dickes Lob


Aktiv war der Liederkranz unter anderem bei der Gestaltung von Gottesdiensten, beim Passionssingen, bei der OWV-Waldweihnacht sowie bei der Verabschiedung des Kaplans Konrad Maria Ackermann. Sehr erfreulich sei, dass zwei junge Talente - Stefan Pronold und Reinhard Lößl - nun ebenfalls zu den aktiven Sängern zählen. Dickes Lob zollte Kraus besonders Paulinus Lesser für sein musikalisches Engagement bei den Proben und den gesanglichen Einsatz.

Als neuer Vorsitzender wurde Josef Niederalt vorgeschlagen. "Keine gute Entscheidung für die Zukunft des Vereins", meinte dieser und bat - allerdings erfolglos - "um jüngere Kandidaten, damit nicht der Vorsitz von einem betagten Senior auf einen anderen betagten Senior übertragen wird". Niederalt willigte dann aber doch ein, unter bestimmten Voraussetzungen das Amt zu übernehmen. Eine längere Diskussion entwickelte sich bei der Position der musikalischen Leitung. Schließlich erklärten sich Max Mathes und als Vertreter Herwig Kraus dazu bereit. Paulinus Lesser versprach dem Verein auch künftig seine Unterstützung wie im bisherigen Rahmen (Wahlergebnis siehe Info-Kasten).

Der Wunsch des neuen Vorsitzenden, ein paar Mal öfter als bisher aufzutreten, stieß bei Max Mathes auf offene Ohren. Darüber hinaus seien gute Sänger jederzeit willkommen. Gerne nahmen die Anwesenden das Angebot ihres Mitglieds Franz Vogl sen. an, an einer Brauereiführung teilzunehmen.

Parallelen zu 1959


Niederalt trug aus der Chronik ein Gedicht des verstorbenen Sangesbruders Karl Wohlfarth über den vierten Anlauf bei den Neuwahlen am 27. Januar 1959 vor. "Symptomatisch" sei, so Niederalt, auch die heutige Wahl gewesen. Er zitierte: "Wär der Verein ausnanda ganga, allsamt mitnand müsst ma uns schama!"

NeuwahlenVorsitzender des Liederkranzes ist Josef Niederalt mit Stellvertreter Herwig Kraus, Schriftführer Max Mathes, Kassier Johann Niebauer, musikalischer Leiter Max Mathes mit Vertreter Herwig Kraus. Kassenprüfer sind Stefan Pronold und Markus Dörfler. (nid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Liederkranz Oberviechtach (4)Josef Niederalt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.