Kolping-Spielmannszug feuert im Oktober sein 45-Jähriges
Im Stadtbild fest verankert

Farbenprächtig und im Stil des Barock gewandet ist der Kolping-Spielmannszug ein Pluspunkt für die Stadt - und das schon seit fast einem halben Jahrhundert. Bild: ekl
Vermischtes
Oberviechtach
04.09.2016
162
0

Es gibt Vereine, die man sich aus dem Stadtbild Oberviechtachs kaum wegdenken kann. Dazu zählt auch der Kolping-Spielmannszug. Das wahre Ausmaß wird im Herbst offenkundig, wo die Spielleute nicht nur beim Umzug zur Eröffnung des Oktoberfestes dabei sind.

Im Oktober hat der Spielmannszug Geburtstag: Er feiert sein 45-jähriges Bestehen. Gegründet wurde der Verein 1971 als Nachfolger des Fanfarenzugs. Aufgetreten wird in der historisch-barocken Tracht aus der Zeit des in Oberviechtach geborenen Doktor Johann Andreas Eisenbarth. Das Instrumentarium umfasst dabei die Fanfaren, Flöten und diverse Schlaginstrumente. Bei Festzügen und Umzügen ist der flott marschierende Verein in der ganzen Region immer wieder ein gerngesehener Gast.

"Globetrotter"


Der Verein machte sich schnell auch außerhalb der Region einen Namen. Auftritte in Großbritannien, beim Weltwirtschaftsgipfel in München und sogar bei der Steuben-Parade in New York City zeigen, dass es sich bei den Mitgliedern um regelrechte "Globetrotter" handelt.

Bei den zahlreichen Festzügen, sei es zu kirchlichen oder weltlichen Feiertagen, präsentieren sich die Musiker vor allem mit klassischer Marschmusik. Bei Konzerten oder Wertungsspielen brilliert der Verein aber auch mit sehr anspruchsvoller und modernerer Literatur. Die zahlreichen, sehr guten Wertungsergebnisse - wie jüngst erst das Prädikat "mit Auszeichnung" in Pettendorf - beweisen das hohe musikalische Niveau des Musikvereins und belohnen die intensive wöchentliche Probenarbeit. Die bisher größte Auszeichnung wurde allerdings 2008 erreicht: Bei der Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb in Wuppertal brachten die Spielleute den Titel "Deutscher Meister" nach Hause.

Doch neben der Musik stehen natürlich auch die Jugendarbeit und das soziale Engagement im Vordergrund. Zu den kleinen und großen Aktionen zählen das Plätzchenbacken, diverse Herbst- und Nachtwanderungen und Spieleabende, aber auch Ausflüge in Hochseilgärten, Zeltlager und die Teilnahme am Landkreislauf. Auch in Oberviechtach zeigt der Verein durch seinen Stand beim Christkindlmarkt und vor allem durch sein Johannisfeuer immer wieder Präsenz.

Dieses Jahr ist auch ein Jahr der Superlative. Neben einem Konzert wird der Verein in Oberviechtach Wertungsspiele ausrichten, zu denen zahlreiche Vereine erwartet werden. Zudem wird der Spielmannszug heuer am Festzug für das Oktoberfest teilnehmen und Oberviechtach auch in München vertreten.

Jubiläumskonzert


Seinen 45. Geburtstag feiert der Verein am 1. Oktober findet in der Mehrzweckhalle beim Konzert mit einer musikalischen Weltreise. Es wird quer durch alle Kulturen und Musikrichtungen gespielt, sei es Japan, Irland oder die Kurpfalz. Es ist für jeden Geschmack etwas geboten. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro und kommt der Jugendarbeit des Vereins zugute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.