Konzert der Doktor-Eisenbarth-Schule begeistert
Von Volkstanz bis Dracula-Rock

Ein Höhepunkt des Schulkonzertes war der Auftritt der Lehrer-Volkstanzgruppe mit dem "Mühlviertler Landler".
Vermischtes
Oberviechtach
16.05.2016
65
0

Mit dem Schulkonzert machte die Doktor-Eisenbarth-Schule ihrem Namen als "Musikalische Grundschule" alle Ehre. Und beim "Mühlviertler Landler" konnte das Publikum auch mal die Leistung der Lehrer inspizieren.

Die Bläsergruppe unter der Leitung von Christian Knott eröffnete den Abend mit der Fanfare der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach (DESO), und der Schulchor begrüßte die Gäste, unter ihnen auch Schulamtsdirektor a.D. Anton Stierstorfer, mit "Froh zu sein".

Swing demonstriert


Dann erstreckte sich ein bunter Reigen an Gesang, Tanz und Musik über die Mehrzweckhalle, der am Ende mit viel Applaus gewürdigt wurde. Alina Wolf und Alexandra Wild spielten den Dracula-Rock, Hanna Bayer und Maximilian Bayer "Rock me". Neben dem Eisenbarth-Lied erfreuten die Bläserklassen unter der Leitung von Alois Schneeberger und Jürgen Rohr die Gäste mit klassischen Stücken. "Das ist Swing", behaupteten die zweiten Klassen, und auch die DESO-Gitarrengruppe beteiligte sich mit einigen Stücken an dem herausragenden Konzert. Ein Höhepunkt war der Auftritt der Lehrer-Volkstanzgruppe mit ihrem "Mühlviertler Landler".

Nach der Pause ging es rhythmisch weiter mit "We will rock you" (Klasse 1 b und 2 b). "Rock around the clock", dargeboten von Tobias Eichstetter und Christian Herdegen, animierte die Zuhörer zum Mitklatschen. Mit dem Lied "Tiritomba" holte die Klasse 4 b den Frühling herbei und tanzte den "Hammerschmiedgselln". Eine "Ode an die DESO", die Walter Denk auf dem Akkordeon begleitete, und weitere Lieder ließ der Lehrerchor ertönen.

Mit Eisenbarth-Lied


Nach Auftritten der Bläsergruppe und des Schulchors unter der Leitung von Waltraud Eichstetter und Regina Breu bedankte sich Rektor Rudolf Teplitzky bei allen Mitwirkenden und besonders bei Musikkoordinatorin Waltraud Eichstetter. Abschließend sangen alle Gäste und Musikgruppen das Lied "Ich bin der Doktor Eisenbarth", und der Schulchor sagte musikalisch "Tschüss und auf Wiedersehn".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.