Kräuterpädagogin Jeanette Ring gibt ihr Wissen gerne weiter
Gesundheit zum Nulltarif

Vermischtes
Oberviechtach
04.03.2015
34
0
Vorträge, Workshops und Kräuterführungen machten die staatlich zertifizierte Kräuterpädagogin Jeanette Ring weitum bekannt. In Zusammenarbeit mit Museen und Schulen vermittelt sie die Vielfalt der Pflanzenarten und gibt ihre Kenntnisse über die Verwendung und Verarbeitung der Wildkräuter und Früchte weiter.

Die allgemein hohe Nachfrage an Wildkräuterkursen ist enorm und hält schon mehrere Jahre an. Die Menschen interessieren sich verstärkt für nicht kultivierte Pflanzen, sei es für die Hausapotheke oder die Zubereitung von Tee und Likör, zum kulinarischen Genuss, oder einfach weil sie wissen möchten, was die Natur wächst. Dabei spielt ein steigendes Umweltbewusstsein und diverse Allergien sowie Spaß an Selbstgemachtem eine große Rolle. Wildkräuter und Wildfrüchte bieten ein Maximum an gesunden Inhaltstoffen wie Mineralien, Gerb- und Bitterstoffen, Flavonoiden, Vitaminen und Carotinen. Und das alles zum Nulltariv frei nach dem Motto "Für alles ist ein Kraut gewachsen, man muss es nur finden".

Wer Kräuter in der Küche verwenden möchte, dem empfiehlt die Kräuterfrau sich langsam an den neuen Geschmack heran zu tasten. So kann ein reiner Brennnesselspinat schon mal auf wenig Gegenliebe bei der Familie stoßen. Mischt man diesen aber zur Hälfte mit herkömmlichen Spinat, dann passt es!
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.