„Kuratorium für die Förderung von Spitzen- und Breitensport“ vergibt Fördergelder
Wie ein warmer Mairegen

Bei der Neuwahl des "Kuratoriums für Spitzen- und Breitensport" erhielt Vorsitzender Karl-Heinz Stoppa (vorne, Dritter von links) wieder das Vertrauen und setzt auf ein bewährtes Team (sitzend). Neu ist Hildegard Duschner (vorne rechts), die Christine Pfeil (hinten, Zweite von rechts) als Geschäftsführerin und Schatzmeisterin ablöst. Dahinter stehen die Vertreter der mit Sportfördermitteln bedachten Vereine. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
18.05.2016
65
0

Für sechs Vereine, die bei der Mitgliederversammlung des "Kuratoriums für die Förderung von Spitzen- und Breitensport" mit über 7 000 Euro bedacht wurden, war dies wie ein warmer Mairegen. Die Vereine mit den meisten Jugendlichen waren der Handballverein und die Tanzgruppe Grün-Weiß. Dies zahlte sich in barer Münze aus.

Bei der Sportfördermittelvergabe erhielt jeder der bedachten Vereine eine Grundpauschale von 400 Euro und zusätzlich 8,80 Euro für jedes jugendliche Mitglied seines Vereins. Kuratoriums-Vorsitzender Karl-Heinz Stoppa gab bekannt, dass die letzte ordentliche Mitgliederversammlung 2014 stattfand und die nächste erst wieder im Jahr 2018 sein wird.

Seit 25 Jahren


Geschäftsführerin und Schatzmeisterin Christine Pfeil trug in ihrem Geschäftsbericht vor, dass seit dem über 25-jährigen Bestehen des Sportförderkuratoriums bereits die stolze Summe von 88 280 Euro an Vereine und einzelne Spitzensportler im Stadtgebiet verteilt worden sind. Damit wodurch gerade in der Förderung des Sports für Kinder und Jugendliche wirksame Hilfe und Unterstützung geleistet.

Diese Fördermittel kommen aus der Mitgliedsbeiträgen von derzeit 24 Mitgliedern, wobei Geschäftsinhaber 150 Euro und Privatpersonen 50 Euro im Jahr an Mitgliedsbeiträgen einzahlen, die steuerlich absetzbar sind. Stoppa merkte aber auch an, dass es für die bereits mit Sportfördermitteln bedachen Vereine und für die mit Sportartikeln oder Sportbekleidung handelnden Fachgeschäfte zumindest eine moralische Verpflichtung sein sollte, dem Kuratorium als Mitglied beizutreten, wobei die Vereine nur einen Mitgliedsbeitrag von 50 Euro im Jahr zu entrichten haben.

Geld ist gut angelegt


Wie durch Rückmeldungen von Vereinsvorständen zu erfahren war, werden mit diesen Geldern attraktive Freizeitaktivitäten, Fahrten zu den sportlichen Veranstaltungen und Aufwendung zur Sportförderung für die Kinder und Jugendlichen bestritten, die ohne diese Mittel oft nicht möglich gewesen wären. Die Kinder lernen in diesen Vereinen Schlüsselqualifikationen wie sportliche Fairness, Teamfähigkeit, Toleranz, aber auch Durchsetzungsvermögen, die im Leben und in der Arbeitswelt nötig sind. "Deshalb ist dieses Geld auch gut angelegtes Geld", wurde vielfach betont.

Dritter Bürgermeister Hans Hösl dankte namens der Stadt für die wirkungsvolle Hilfe und auch den Mitgliedern für ihre Bereitschaft, den Breiten- und Spitzensport in der Eisenbarthstadt finanziell zu unterstützen. Es könne dadurch auch der gute Ruf als "Sportstadt" durch herausragende Leistungen immer wieder gefestigt werden. Diese wohl einmalige Einrichtung im gesamten Landkreis verdiene den besonderen Dank und die Anerkennung für Mitglieder und Vorstandschaft mit dem Vorsitzenden Karl-Heinz Stoppa an der Spitze.

Die nächste Mitgliederversammlung und Mittelverteilung wird 2018 erfolgen, wozu sich Vereine nach Aufforderung in der Presse beim Kuratorium anmelden können.

NeuwahlenUnter der Wahlleitung von Josef Schwarz wurde der bisherige Vorsitzende Karl-Heinz Stoppa wieder zum Vorsitzenden, Johannes Krämer zu seinem Stellvertreter und Hildegard Duschner zur neuen Geschäftsführerin und Schatzmeisterin gewählt, da Christine Pfeil nach fast 25-jähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch aus diesen Amt ausgeschieden ist. Vorsitzender Stoppa sprach Christine Pfeil für ihre zuverlässige Arbeit Dank und Anerkennung aus.

In der Vorstandsrunde arbeiten weiterhin Dr. Christiane Anzinger-Najjar, Katharina Schneider, Max Zwack, Josef Schwarz und Hubert Dobmeier als Beisitzer mit. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.