Kuratorium Soldatenheim sucht Pächter für renovierten Gastronomiebetrieb
Neue Konditionen möglich

Vermischtes
Oberviechtach
10.12.2015
27
0


Die Sanierung des Soldatenheimes ist abgeschlossen - doch ein Eröffnungstermin steht immer noch nicht fest. Damit in das "Haus der Begegnung" möglichst schnell wieder Leben einkehren kann, will man jetzt neue Wege gehen. Darin waren sich die Mitglieder des Kuratoriums Soldatenheim bei ihrer Sitzung einig.

Schon zwei Jahre ist es wieder her, dass der damals neue Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Mario Brux, zum Vorsitzenden des Kuratoriums Soldatenheim Oberviechtach gewählt worden ist. Bei der Sitzung im Offiziersheim der Grenzlandkaserne waren sich alle Kuratoriumsmitglieder einig, dass Brux auch weiterhin als Vorsitzender und Bürgermeister Heinz Weigl als sein Stellvertreter agieren sollen.

Mit einstimmigen Voten wurden beide in ihren Ämtern bestätigt. Da Stabsfeldwebel Reinhold Malterer als Kassier ausscheidet, ist Stabsfeldwebel Werner Gläß zum neuen Schatzmeister und Oberfeldwebel Anne Wendler (in Abwesenheit) zur Stellvertreterin gewählt worden. Gläß gab auch gleich die Verwendung der von der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS) zur Verfügung gestellten Betreuungsgelder im Jahr 2016 bekannt.

Für Preisschafkopf


Die Gelder sollen für einen Preisschafkopf im Frühjahr, für ein Festwochenende im Sommer sowie zur Neueröffnung des Soldatenheimes und zur Gestaltung eines Weihnachtsmarktes zur Verfügung gestellt werden. Mit den noch übrigen Mitteln werden Soldaten mit Zuschüssen zu Eintrittsgeldern für kulturelle Veranstaltungen unterstützt.

Einig waren sich dann die Kuratoriumsmitglieder - von der KAS anwesend waren Regionalleiter Stabsfeldwebel a. D. Peter Hirmer und Melanie Zolper - darüber, dass das Oberviechtacher Soldatenheim ("Emil-Kemmer-Haus") nach umfassender Sanierung nun so attraktiv wie noch nie zuvor sei. Nachdem die KAS einem neuen Betreiber nun hervorragende Konditionen einräumen will, könnte dieses Haus für jemand "der sich vor der Arbeit nicht scheut", eine Goldgrube sein.

Bei Interesse melden


Die Kuratoriumsmitglieder zeigten sich zuversichtlich, dass sich die Türen des Soldatenheimes schon bald wieder öffnen werden. Im Gremium wurden einige Vorschläge diskutiert. Interessenten für den Gastronomiebetrieb können sich beim Vorsitzenden des Kuratoriums Soldatenheim, Oberstleutnant Mario Brux oder bei seinem Stellvertreter, Bürgermeister Heinz Weigl, melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.