Milchprinzessin
Prinzessin an der Tafel

Die bayerische Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml aus Gögglbach (im Dirndl) besuchte die Oberviechtacher Berufsfachschule und erwies sich im Unterricht als Fachfrau für alle Fragen rund um die Milch. Die Laborantin erklärte auch, worauf es bei den Inhaltsstoffen ankommt. Schulleiter Marko Renner dankte fürs Kommen. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
21.03.2016
59
0

Eine bayerische Milchprinzessin muss nicht nur hübsch sein. Dass sie viel Fachwissen rund um die Kuh besitzt, das bewies Eva-Maria Bäuml kürzlich in der Oberviechtacher Berufsfachschule. Schließlich hatte sie sich den Titel im Vorjahr auch hart erkämpft.

Voller Hochachtung und Respekt empfing die Schule die "Hoheit" im feschen Dirndl. Eva-Maria Bäuml aus Gögglbach bei Schwandorf präsentiert an der Seite von Milchkönigin Susanne Polz aus Rosenheim (Oberbayern) zwei Jahre lang Milch- und Käseprodukte aus Bayern. Marko Renner, Leiter der Staatlichen Berufsfachschule für Ernährung, Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege in Oberviechtach freute sich über die besondere Unterrichtsstunde.

Betrieb mit 80 Kühen


Nachdem der Schulleiter sein kurzfristig erworbenes "Milchwissen" mit ein paar kernigen Sätzen zum Besten gegeben hatte, informierte Eva-Maria Bäuml die Schüler über alles Wissenswerte rund um die Milch. Da die Milchprinzessin aus einem landwirtschaftlichen Anwesen mit 80 Kühen stammt, eine Ausbildung zur milchwirtschaftlichen Laborantin absolviert hat und später den elterlichen Hof übernehmen will, habe sich ihr Leben auch bisher schon "um die Milch" gedreht.

Sie führte aus, dass für ein Kilogramm Butter 18 Liter Milch benötigt werden und dass Bayern das führende Land in der Milchproduktion sei. Eva-Maria Bäuml wies auch eindringlich darauf hin, bei Produkten etwas genauer die Hinweise auf der Verpackung zu lesen und mit dem Kauf von bayerischen Produkten die heimische Wirtschaft zu stärken.

Erst seit 30 Jahren


Natürlich erfuhren die Schüler von der Milchprinzessin auch, welche für die Gesundheit wichtigen Nährstoffe die Milch enthält und dass sie aus 88 Prozent Wasser, 3,4 Prozent Eiweiß, 4,8 Prozent Laktose, 0,8 Prozent Vitaminen und nur zu knapp drei Prozent aus Fett besteht. Der Besuch wurde für die Schüler zu einer sehr informativen Unterrichtsstunde. Schließlich hatte sich Eva-Maria Bäuml den Titel im Vorjahr durch ihr Fachwissen erkämpft. Übrigens: Milchköniginnen und -prinzessinnen gibt es seit 30 Jahren in Bayern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.